Life below Zero - Überleben in Alaska
Mi 04.02.2015, 07:55

Der Winter schlägt zu

Life Below Zero - Überleben in Alaska - Das Eisfischen wird den Kindern in Al...

"Life Below Zero" begleitet vier Haushalte in Alaska bei ihrem harten Kampf, den langen, dunklen und eiskalten Winter zu meistern. Manche von ihnen sind einsame Wölfe, andere haben ihre Familien um sich. Eines haben sie jedoch gemeinsam: Ob Schneestürme, gefährliche Raubtiere, menschenfeindliches Terrain oder stark begrenzte Ressourcen - jeder von ihnen muss kräftezehrende Widerstände überwinden, um der Wildnis zu trotzen und bis zum Frühling zu überleben.

Fortsetzung der zehnteiligen Dokumentar- Serie: Sechs sehr unterschiedlichen Menschen erleben auch in der kältesten Jahreszeit in unterschiedlichen Regionen Alaskas Glücksmomente und Zufriedenheit.

Sue wird von einem Sturm belagert; sie kann ihr Lager nur noch mit Führungsseilen verlassen, andernfalls würde sie die Orientierung verlieren und in der weißen Weite verloren gehen. Sie erzählt vom traumatischsten Erlebnis ihres Lebens – hier, in der Einsamkeit des Kavik Camps.

Erik hat viel zu tun: Seine Trinkwasservorräte gehen zur Neige, für seinen geliebten Kaffee muss er an einer offenen Stelle am Fluss Wasser holen. Außerdem wechselt er ein Ofenrohr, wobei er nicht ganz nach Lehrbuch vorgeht, um sein Heim warm zu halten. Seine Verbundenheit zur Landschaft und seine Freude an der Schönheit der Natur offenbart er in einem spirituellen Moment.

Der Winter hat lange genug angedauert, um für eine massive Eisdecke auf dem Yukon zu sorgen. Andy will sich jetzt endlich mit einem Hundegespann einen Weg zum nächsten Ort, Eagle, bahnen, um Einkäufe zu erledigen und die Post zu holen; Kate hütet das Haus. Das Eis am Yukon hat sich allerdings so hoch aufgetürmt, dass er trotz aller Anstrengung nur mühsam vorwärtskommt. Auf der Post in Eagle wartet eine schöne Überraschung für ihn: Die Zutaten zum Bierbrauen, die er vor wenigen Tagen bestellt hat, sind bereits da. Insofern kann er einen arbeitsreichen Tag mit einem kühlen selbstgebrauten Bier und einem Saunagang ausklingen lassen.

Chip und Agnes gehen auf Karibujagd. Erste Misserfolge stecken sie souverän weg: So ist das nun einmal mit dem Jagdglück, man kann sich nicht darauf verlassen. Ihre Ausdauer und Hartnäckigkeit zahlt sich schließlich aus: Sie erlegen eine Karibukuh und sichern ihrer Familie damit Nahrung auf längere Zeit.

Mehr Episoden im Episodenguide

Kommentare

Facebook