BeefBattle - Duell am Grill

Gegrillte Forelle mit Zupfbrot und Spargel

Der Fisch wird direkt in die Glut geschmissen, nur durch etwas Zeitungspapier geschützt. 

02.12.2015
Fisch
Zutaten für Portionen
4 kleine ausgenommene Forellen
1 Zitrone(n), ausgepresst
4 TL Petersilie, gehackt
2 TL Dill, gehackt
4 Blatt Salbei, gehackt
1 Prise Salz, Pfeffer
4 TL Butter
4 Bauernbrötchen (rustikal)
3-erlei Käse (je 1 kleines Stück Gouda, Bergkäse, Parmesan, je 100g)
1 Bund Schnittlauch
20 Stangen grüner Spargel
20 Scheiben Bacon

Zubereitung Forelle:

Aus den Kräutern, Gewürzen und der Butter eine Paste rühren und diese gleichmäßig im Bauch der Forelle verteilen. Dann die Forelle in Pergamentpapier einwickeln. Das Zeitungspapier (4 Doppelseiten) aufeinander legen und mit einem Schwamm gut wässern. Zum Schluss die Fischpäckchen in Zeitungspapier einwickeln. Das Paket sollte fest gewickelt, aber nicht straff sein. Dann wird das Päckchen am Rande der Grillglut direkt in die Holzkohle gelegt. Wenn das Zeitungspapier verkokelt ist, ist die Forelle gar. Nun das Pergamentpäckchen an der Seite aufschneiden und aufklappen. Die Haut der Forelle klebt am Pergamentpapier fest. Das Filet vorsichtig von der Gräte heben und auf dem Teller anrichten.

Zubereitung Zupfbrot:

Brötchenoberfläche wie bei einer Speckschwarte rautenförmig einschneiden. (Schnittbreite von 1 cm bis 1,5 cm). Einen Rand von 1 Zentimeter frei lassen. Kräuterbutter schmelzen und diese mit einem Pinsel in die Ritzen streichen. Den Käse in dünne Scheiben schneiden und nach Belieben in die Ritzen schieben. Die Brötchen in Alufolie packen und bei indirekter Hitze 20 bis 30 Minuten auf den Grill legen. Danach die Alufolie öffnen und das Brot für weitere 10 Minuten grillen. Je nach Geschmack können die Brötchen mit frischem Schnittlauch bestreut werden.

Zubereitung grüner Spargel mit Bacon:

Bei der Zubereitung von gegrilltem Spargel sollte man diesen zunächst schälen und die holzigen Enden abschneiden. Beim grünen Spargel – gerade bei sehr dünnen Stangen – ist das Schälen nicht unbedingt erforderlich. Die geschälten Spargelstangen werden dann mit einer Scheibe Bacon umwickelt und direkt gegrillt. Beim Grillen von Spargel sollte man darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, denn die Stangen sind sehr empfindlich und verbrennen sehr leicht. Der Baconmantel schützt den Spargel zwar vor der Hitze, aber die Enden und die empfindlichen Köpfe des Spargels sind der Hitzequelle ausgesetzt.  Der Spargel wird je nach Dicke etwa 5-8 Minuten direkt gegrillt und sollte zwischendurch immer mal wieder gedreht werden, damit der Bacon von allen Seiten gleichmäßig knusprig wird. Wenn der Spargel besonders dick ist, kann man ihn auch im indirekten Bereich bei geschlossenem Deckel nachgaren.

DAS VIDEO ZUM REZEPT

NEUESTE VIDEOS

Kommentare