BeefBattle - Duell am Grill

Glasiertes Huhn mit Hipsterbart

07.01.2015
Zutaten für Portionen
1 TL brauner Rohrzucker
1,5 TL grobes Meersalz
1 TL gemahlener Koriander
1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1/2 TL getrockneter Thymian (oder 2 TL frischer Thymian)
1 TL gemahlener Piment (Nelkenpfeffer)
1/2 TL Zimt
ca. 1/2 TL Cayenne-Pfeffer
2 ganze Hühnerbrüste ohne Knochen und Haut oder halbe
1,5 EL dunkles Sesam-Öl
1 Frühlingszwiebel
1 EL frischer Ingwer, geschält
4 EL gesalzene Butter
120 g brauner Rohrzucker
120 ml dunkler Rum
1/4 frische Ananas
½ Wirsing
500 ml Orangensaft
1 Hand Walnüsse
1 TL Olivenöl
30 ml Nussöl
1 TL Weißweinessig

Vorbereitungszeit: 1 Stunde


Für die Gewürzmischung werden alle Gewürze in einer kleinen Schüssel vermengt.
Die Frühlingszwiebeln putzen und den weißen Teil in feine Würfel schneiden. Ebenso mit dem Ingwer verfahren. Hühnerbrüste säubern, waschen und trocknen.
Sesamöl gleichmäßig auf Huhn verteilen, dann die Gewürzmischung ebenfalls über das Fleisch geben. Danach die Frühlingszwiebel und den Ingwer über das Fleisch sprenkeln und festdrücken.
Das Huhn kurz marineiren lassen.

Für die Glasur Ananas schälen und das Fruchfleisch mit einem Prierstab pürieren.
Alle Zutaten in einem Topf erhitzen und für ca. 8 bis 10 Minuten reduzieren.

Nun den Grill auf hohe, direkte Hitze heizen. Die Hühnerbrüste diagonal auf den heißen Grillrost setzen, 2 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen. Dann um 90° drehen und wieder 2 Minuten bei geschlossenem Deckel weiter grillen. Danach die Hühnerbrüste wenden und wiederum diagonal auf Grillrost setzen. Nun mit der Glasur bestreichen und weitere 2 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen. Diesen Vorgang noch mindestens zwei Mal wiederholen. Dann kann das Hähnchen vom Grill genommen werden. Es sollte kurz ruhen und kann dann serviert werden.

Für den Wirsingsalat wird zunächst der Orangensaft bei sehr starker Hitze reduziert bis er eine sirupartige Konsistenz erreicht hat. Der Wirsing wird in feine Streifen geschnitten und mit der Orangensaftreduktion kräftig massiert. Im Anschluss mit Salz, Pfeffer, Olivenöl, Nussöl und Weißweinessig würzen und alles gut vermischen.

Dann kann das Hähnchen mit dem Wirsing angerichtet werden. 

Kommentare