BeefBattle - Duell am Grill

Wildschweinfilet-Spieße und Tranchen

Die Herausforderer wollen, mit Wildschweinfilet-Spießen und Tranchen vom Wildschweinfilet an Kürbisgemüse und Zuckerrübenpommes, Einfallsreichtum und Leidenschaft am Grill zeigen!

10.02.2016
Zutaten für Portionen
2 Filets Wildschwein (Überläufer; jeweils 400g)
1 Butternusskürbis
4 Knoblauchzehen
1 Glas Preiselbeeren
250 ml Liter Rotwein, halbtrocken
1 Rosmarin, frisch und gekerbelt
2 EL Honig
500 ml Wildfond
1 Zuckerrübe
2 rote Paprika
1 Gemüsezwiebel
2 rote Zwiebeln
1 schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 grobes Meersalz aus der Mühle
1 Chiliflocken
1 neutrales Öl (zum anbraten)
1 Olivenöl
3 Metallspieße

Zubereitung zweierlei Filet:

Die Filets waschen, trocknen und parieren. Beim ersten Filet den Kopf und Spitze abschneiden und aus dem Mittelstück „Ministeaks“ (1,5 -2cm) schneiden und kurz marinieren und anschließend auf die Spieße stecken. Das zweite Filet am Stück mit etwas Olivenöl und Gewürzen marinieren. Danach das Filet auf den Grill legen, aber nicht komplett durchgrillen. Zwischendurch 2-3x wenden. Anschließend das Fleisch noch etwas ruhen lassen und kurz vor dem Anrichten tranchieren. Die Filetspieße auf den Grill scharf angrillen und ruhen lassen. Anrichten.

Zubereitung Kürbisgemüse:

Das Gemüse (Zwiebeln, Paprika, Butternusskürbis) waschen und in kleine Stücke schneiden in der Pfanne mit wenig Öl braten. Zum Schluss mit einem Schuss Rotwein ablöschen und würzen.

Zubereitung Zuckerrübenpommes:

Für die Zuckerrübenpommes die Zuckerrüben in Stifte (quadratischen Querschnitt; Dicke ca. 0,5 bis 2 cm) schneiden. In heißem Öl anbraten, dann wieder runter vom Grill nehmen. Im einen zweiten Frittier Durchgang sollte die Temperatur des Frittierfettes gegenüber dem ersten Durchgang erhöhen. Die fertig ausgebackenen Rübenstifte danach mit Salz und ein paar Chiliflocken würzen.

Zubereitung der Sauce:

Preiselbeeren pürieren und mit Wildfond, dem Rotwein und dem Honig aufkochen, so dass die Flüssigkeit reduziert wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Google+

DAS VIDEO ZUM REZEPT

NEUESTE VIDEOS

Kommentare