Chaos Dragon

Die Story

Darum geht's bei "Chaos Dragon"

"Alles kann so sein, wie du es wünscht", lockt der Rote Drache den jungen Ibuki. Der Idealist wünscht, dass seine Insel Nil Kamui ihre Unabhängigkeit erreicht und dass seine Freunde in Sicherheit leben können. Doch mit der Beschwörung des Drachens wird er Teil einer Rebellion und er muss sehr schnell lernen, dass die ihren Blutzoll fordert. Dass er auch zweifelhafte Entscheidungen treffen muss. Und dass diese über Leben und Tod entscheiden.

4582430-1050_40

Die Insel Nil Kamui ist unwegsam, voller Vulkane und allgemein eher ungnädig gestimmter Natur. Ein uninteressanter Ort, wäre sie nicht Lebensraum für den Roten Drachen und damit Quelle der magischen Energie Masuryu. Das macht sie zum Zankapfel zwischen den mächtigen Nationen Kouran und D'Natia.

Der Rote Drache hatte Nil Kamui bisher beschützt, doch als Kouran das letzte Mal angriff, vernichtete er einfach wahllos Dörfer auf der ganzen Insel. Seither ist Nil Kamui im Osten von Kouran besetzt. Im Westen hält das theoretisch mit Nil Kamui verbündtete D‘Natia ein paar Bastionen. Der königliche Thron von Nil Kamui aber ist unbesetzt, denn die königliche Familie ging bei dem Angriff fast völlig zugrunde.

Alle wollen die Macht der Drachen

Lediglich Ibuki überlebte von der Königsfamilie und er beschloss, dass in dem ganzen Durcheinander Nil Kamui nicht noch einen zusätztlichen Streiter um die Macht brauche. Seither lebte er mit anderen Waisenkindern abgeschieden auf dem Land. Doch bald muss er erkennen, dass er sich aus der Sache nicht heraushalten kann, denn eine Rebellion beginnt im Land Gestalt anzunehmen.

Gleichzeitig sucht Kouran nach Möglichkeiten, den Drachen zu kontrollieren - und der Prinz von D'Natia hat offenbar einen Pakt mit dem Schwarzen Drachen seines Landes geschlossen. Der Rote Drache Nil Kamuis bietet Ibuki einen Vertrag an: Mit Drachenmacht könne er die Welt nach seinem Gutdünken ändern. Der Preis dafür ist aber hoch. Der idealistische Ibuki muss bald erkennen, dass er nicht unschuldig bleiben kann, dass die Rebellion Opfer fordern wird und seine Handlungen über Leben und Tod entscheiden.

Vom RPG "Red Dragon" zum Anime "Chaos Dragon"

Fünf Freunde saßen einst zu einem Rollenspiel zusammen, dass "Red Dragon" hieß: Gen Urobochi, Kinoko Nasu, Iduki Kougyoku, Ryohgo Narita und Simadoriru. Ergebnis der RPG-Sessions war eine siebenbändige Serie von Light Novels, die sie "Chaos Dragon" nannten. Die Figuren, die sie für das Spiel erfunden hatten bekamen in einem kleinen Ausschnitt der Fantasy-Welt - eben Nil Kamui - ein neues Zuhause. Das Animationsstudie Siler Link setze die Serie zum Anime um. Die vier Erfinder der Serie sind in der japanischen RPG- und Anime-Welt keine Unbekannten: Narita beispielsweise ist der Erfinder des Anime "Durarara!!" und Urobuchi hat als Drehbuchautor seine Hand bei vielen Anime im Spiel. Seine Fans nennen ihn Urobutcher - denn in seinen Geschichten kann jede Figur sterben. So auch in "Chaos Dragon".

Die neueste Folge

Animenacht

Kommentare

Du magst uns?