Everest: Mission Weltrekord
Mo 03.10.2016, 20:15

Everest: Mission Weltrekord

Lukas_Hero

Spektakuläre Eigenproduktion: ProSieben MAXX begleitet den Extremsportler Lukas Furtenbach und sein zwölfköpfiges Team bei einem aufwendigen Weltrekordversuch. 

ProSieben MAXX geht mit einer spektakulären Eigenproduktion hoch hinaus: In der Event-Doku Everest: Mission Weltrekord am Montag 3. Oktober um 20:15 Uhr begleitet ProSieben MAXX den Extremsportler Lukas Furtenbach und sein Team bei einem aufwendigen Weltrekordversuch.

Am Gipfel der Gipfel, dem Mount Everest, will der Österreicher per Drohne bisher unvorstellbare Luftaufnahmen machen. "Wir wollen Filmgeschichte am Everest schreiben. Unser Anspruch ist es, die besten Realbilder vom Everest zu drehen, die es gibt. Der bisherige Höhenrekord für Kameradrohnen liegt bei ungefähr 6.500 Metern", sagt der 38-Jährige Lukas Furtenbach.

Die Doku "Everest: Mission Weltrekord" zeigt den langen und strapaziösen Weg des Expeditionsteams. Von den Vorbereitungen in der Heimat zu den ersten Drohnen-Testflügen in den Alpen hin zu den einzelnen, gefährlichen Etappen des Anstiegs: Die Kamera begleitet das Expeditionsteam auf jedem Schritt und gibt einmalige Einblicke in die Welt der Abenteurer. Expeditionsleiter Lukas Furtenbach: "Der Kern des Alpinismus ist für mich die persönliche Freiheit. Ich spüre dort die Gefahr und das möchte jeder Mensch spüren. Denn das ist in uns."

Die Event-Doku "Everest: Mission Weltrekord" am 3. Oktober 2016 um 20:15 Uhr nur auf ProSieben MAXX.

Mehr Episoden im Episodenguide

Trailer

Kommentare

Noch näher am Everest!