Flames: Geschmack ist alles

Flammkuchen Jumbo Style

09.03.2015
Flames12_Flammkuchen
© Marcel Sumpf
Zutaten für Portionen
4 -6 Rollen fertiger frischer Blätterteig (aus dem Kühlregal)
2 – 3 T öpfchen Creme Fraiche
500 g Rinderhack
150 g Sucuk (türkische Knoblauchwurst aus Rind, Kalb, Schaf und Lamm)
2-3 Scheiben Speck
1-2 Stück rote Zwiebeln
1 Glas Oliven und Schafskäsewürfel (eingelegt)
1 Glas Peperoni
1 Glas Jalapeños (in Ringen)
2 TL BBQ Sauce
1 TL Curry
1 Prise grober Pfeffer
1 Löffel Chili-Flocken

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 8 Minuten

Insgesamt:


Jeder Flammkuchen beginnt mit dem Ausrollen des Teigs.

Für die Western Variante zuerst Rinderhack anbraten. Creme fraiche mit der BBQ Sauce verrühren. Anschließend das gewürzte Crème fraîche gleichmäßig auf dem Teig verstreichen (darauf achten, dass der Rand frei bleibt). Mit Speck belegen und mit Röstzwiebeln bestreuen. Als letzte Zutat kommt das vorher angebratene Hack auf den Western-Flammkuchen à la Jumbo. Für etwas mehr Schärfe noch etwas groben Pfeffer darüber streuen.

Für den Flammkuchen „Orient Style“  das Creme fraîche diesmal mit einem Curry verrühren, bis es schön gelb ist und wieder den Boden damit bestreichen. Als Belag gesellen sich diesmal dünne Scheiben Sucuk sowie eingelegte Oliven und Schafskäse-Würfel dazu.

Die letzte Flammkuchen-Variante ist ein wahres „Flammen-Inferno“. Der Belag aus Creme Fraiche mit Chili-Flocken, Peperoni, Jalapeños und roten Zwiebelringen ist zwar fleischlos, dafür aber umso schärfer.

Die fertigen Flammkuchen bei 250 Grad (Heißluft) für 5-8 Mintuen in den Backofen geben, bis der Rand knusprig ist.

Guten Appetit!

Kommentare