Flames: Geschmack ist alles

Bier - Das Getränk der Deutschen

Von Bier bekommt man einen Bierbauch? Fehlanzeige: Im Vergleich zu Milch oder Säften hat Bier deutlich weniger Kalorien. Allerdings ist Bier appetitanregend. Stillt man den Appetit mit fettigen Speisen und bewegt sich zu wenig, nimmt man sehr wohl zu! Was man sonst noch so über Bier wissen sollte, erfahrt ihr hier.

bier

Woraus besteht Bier überhaupt?

Bier besteht aus Hopfen, Malz und Wasser. Der Alkohol kommt durch die Hefe ins Bier. Bei einem Weißbier kommt zu diesen Zutaten noch Weizen hinzu. Das deutsche Reinheitsgebot sagt, dass nur genau diese Zutaten verwendet werden dürfen. Zurück geht das auf die Ägypter vor tausend Jahren. Schon bei ihnen durften keine minderwertigen Stoffe verwendet werden.

Wie ist das Pils entstanden?

1842 war das Bier in der tschechischen Stadt Pilsen ungenießbar. Literweise wurde es weggeschüttet. Ein Braumeister aus Bayern kam deshalb nach Tschechien und braute ein leckeres Bier, was damals als das Bier "Pilsender Art" bekannt wurde und heute als "Pils" genossen wird. Es ist heutzutage das beliebteste Bier in Deutschland. Getrunken wird es aus der Tulpe. Wegen des hohen Hopfenanteils schmeckt es recht herb und bitter. Helles, Lager oder Export wird meist an großen Festen ausgeschenkt und aus dem Maßkrug getrunken. Sie enthalten weniger Hopfen und haben einen eher süßlichen Geschmack.

Woher kommt das Radler?

Im Süden Münchens gab es 1922 die Kugler Alm. Der Wirt, Herr Kugler, hatte an einem Sommertag ein großes Problem: Tausend durstige Radfahrer standen vor seiner Tür und verlangten nach Bier. So viel hatte er aber nicht im Keller. Dann kam ihm eine Idee: Es war noch so viel Zitronenlimo da, die er jetzt ins Bier mischte. Stolz verkündet er den Radlern, dass er das erfunden hat, damit sie noch nach hause fahren können - So zumindest die Legende.

Welche außergewöhnlichen Bierspezialitäten gibt es auf der Welt?

In Japan gibt es ein Gemüse-Bier, das seinen besonderen Geschmack aus Sellerie, Basilikum und Tomaten bekommt. In China wird ein Bier aus Bambus gebraut. Die Dänen haben ein eigenes Weihnachtsbier mit Orangen, Anis und Zimt-Geschmack. In Ghana gibt es Bier aus Kokosnüssen. Und die Amerikaner können selbst im Bier nicht auf Donuts und Schokolade verzichten.

Was ist eine Biersuppe?

Im 18. Jahrhundert wurde das Bier sogar gegessen: Nachdem das Wasser damals so ungenießbar war, nahmen manche Leute ein Dünnbier mit wenig Alkohol. Ein Liter Bier und 4-5 Scheiben altes Brot, etwas Butter und etwas Kümmel kurz aufgekocht und dann mit Salz abgeschmeckt.

Kommentare