GQ Männer des Jahres 2014

Stars wie David Beckham, Jean Paul Gaultier und Robin Thicke waren unter den Preisträgern.

Weltstars zu Besuch in Berlin: Männer-Stil-Magazin GQ Gentlemen's Quarterly ehrt die "GQ Männer des Jahres 2013"

Berlin/München, 7. November 2013. Ein solches Star-Aufgebot hat die Komische Oper Berlin noch nicht erlebt: Bereits zum 15. Mal verlieh GQ Gentlemen’s Quarterly hier gestern Abend die „GQ Männer des Jahres“-Awards. In 10 Kategorien ehrte das Männer-Stil-Magazin herausragende Persönlichkeiten aus dem internationalen und deutschen Show- und Musikgeschäft sowie aus Gesellschaft, Sport und Mode. Heute Abend zeigt ProSieben Maxx die Gala im Free-TV, moderiert von Joko Winterscheidt. Zuvor präsentiert red!-Moderatorin Annemarie Carpendale in einer Web-Videoshow auf ProSiebenMAXX.de die besten Momente vom roten Teppich.

LenaJokoBeckham
© 2013 Getty Images

In 10 Kategorien ehrte das Männer-Stil-Magazin herausragende Persönlichkeiten aus dem internationalen und deutschen Show- und Musikgeschäft sowie aus Gesellschaft, Sport und Mode. 

In der Kategorie „Stil“ nahm Exfußballprofi und Stilikone David Beckham seinen Preis als „GQ Mann des Jahres 2013“ persönlich entgegen. Als „Gentlewoman of the Year“ wurde mit Kylie Minogue einer der weltweit größten Popstars vor
den 900 geladenen Gala-Gästen ausgezeichnet.

Gastgeber der GQ-Awards 2013 waren Condé Nast-Herausgeber Moritz von Laffert, GQ-Chefredakteur José Redondo-Vega und Publisher André Pollmann. Ein Höhepunkt der Award-Verleihung war der Auftritt von Götz George , der für
seine herausragenden schauspielerischen Leistungen geehrt wurde und einen Preis in der Kategorie „Legende“ für sein Lebenswerk entgegennahm. Eine sehr persönliche Laudatio hielt für ihn ein langjähriger Vertrauter und Wegbegleiter: Produzent und Regisseur Nico Hofmann.

Anastacia, Robin Thicke, Tom Odell: internationale Top-Live-Acts

Kraftvoll, bewegend und mitreißend war der Auftritt von US-Sängerin Anastacia , die bei der GQ-Gala ihr internationales Bühnen-Comeback feierte und ihre Welthits „Paid My Dues“ und „Left Outside Alone“ performte. Nach einer durch ihre zweite Krebserkrankung bedingten Auszeit trat die 45-Jährige erstmals wieder live auf und erhielt zudem einen Sonderpreis der GQ-Redaktion für ihr Engagement im „Anastacia Fund“ der „Breast Cancer Research Foundation“.

Zu den diesjährigen Live-Acts zählte auch der englische Singer-Songwriter Tom Odell. Der Newcomer sorgte mit seiner Hitsingle „Another Love“ für einen emotionalen Höhepunkt in der Verleihung, bei der auch dank Moderator Joko Winterscheidt viel gelacht wurde.

In die richtige Stimmung für die After-Show-Party kamen die Gäste derGQ-Awards mit dem Auftritt Robin Thickes, der seinen Welterfolg „Blurred Lines“ performte. Als Preisträger in der Kategorie „Musik international“ nahm der
Chartstürmer des Jahres seinen Preis von Collien Ulmen-Fernandes entgegen.

Im Anschluss an die Verleihung feierten die diesjährigen Preisträger der „GQ Männer des Jahres“-Awards zusammen mit den Laudatoren und zahlreichen prominenten Gästen aus Showgeschäft, Medien, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bis weit nach Mitternacht.

Namhafte Partner und TV-Ausstrahlung auf ProSieben MAXX

Die „GQ Männer des Jahres“-Awards 2013 wurden von einer Reihe namhafter Marken unterstützt. Offizielle Sponsoren waren HUGO Fragrances, BMW, Thomas Sabo, Gize, Chivas, Pirelli, Sir Oliver, HTC, das Hotel The Regent Berlin und als Medienpartner ProSieben MAXX.

In einer 90-minütigen „GQ Männer des Jahres“-Sondersendung lässt der Free-TV-Sender heute Abend auch das deutsche Fernsehpublikum an dem glamourösen Award-Abend teilhaben: Die Preisverleihung wird ab 22.10 Uhr ausgestrahlt. Die schönsten Momente vom roten Teppich sind zuvor ab 21.30 Uhr in einer Web-Videoshow auf GQ.de und prosiebenmaxx.de zu sehen, die red!-Moderatorin Annemarie Carpendale präsentiert.

Kommentare

Facebook