Marius-Müller Westernhagen – mit seinem neuen MTV unplugged Album

Im Sitzen, mit Gästen und akustischen Instrumenten – so simpel ist das Konzept von „MTV Unplugged“ und so wirkungsvoll, wenn die Musik eines Künstlers ganz speziell zu leuchten beginnt. Marius Müller-Westernhagen hat für tiefe Glücksgefühle gesorgt, als er in der Berliner Volksbühne 24 seiner Songs „unplugged“ präsentierte. Das Ergebnis erscheint nun auf CD sowie auf DVD, von keinem Geringeren als dem vielfach prämierten Regisseur Fatih Akin („Gegen die Wand“, „Soul Kitchen“, „Tschick“) filmisch in Szene gesetzt.

2017 ist Marius Müller-Westernhagen auch auf "MTV Unplugged Tour".

Westernhagen MTV unplugged

Handwerklich gesehen schien Marius Müller-Westernhagen leichtes Spiel zu haben: „Johnny Walker“ oder „Geiler is’ schon“ oder auch „Freiheit“ müssten gar nicht umgekleidet werden, Hymnen wie „Weil ich dich liebe“ oder „Wieder hier“ wären leicht passend gemacht und Klassiker wie „Sexy“ oder „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“ gehen sicher auch ohne E-Gitarre gut ab. Womit der magische Moment noch nicht erklärt ist, der mit der gereiften Gelassenheit des in der Mitte sitzenden Mannes ebenso zu tun hat wie mit seiner wunderbar harmonierenden Band und den sensibel ausgewählten Gästen, die er eingeladen hat, gemeinsam mit ihm zu singen. – „Wir haben ‚Unplugged‘ als künstlerische Herausforderung gesehen“, sagt Marius Müller-Westernhagen. „Wir wollten uns nicht einfach nur akustische Gitarren umhängen und die originalen Arrangements als verkapptes Best of runterspielen. Es galt, das Material von über vier Jahrzehnten meiner Arbeit als Songschreiber zu sichten und sich mit ausschließlich analogen Mitteln völlig neu zu erarbeiten. Wir hatten die Ambition, es für uns wie für das Publikum auf den heutigen Stand unseres Verständnisses von guter Musik zu bringen.“

Mit seiner Lebenspartnerin Lindiwe Suttle präsentiert Marius die Neukomposition „Luft um zu atmen“ – womit sie Gänsehaut auslösen. „Lass uns leben“ bekommt eine neue Bedeutung im Duett mit Tochter Mimi. „Durch deine Liebe“ teilt Marius Müller-Westernhagen mit der Berliner Straßenmusikerin Elen Wendt. Für „Mit 18“ kommt Selig-Frontmann Jan Plewka auf die Bühne. Und dann sitzt da unverhofft ein guter alter Freund am Schlagzeug: Udo Lindenberg, und trommelt den „Pfefferminz“.

„Ich wollte keine Gäste einladen, nur weil sie im Augenblick populär sind und schon dadurch das Projekt kommerzieller gemacht hätten. Es sollten Freunde sein, Menschen, die mir nahestehen, Weggefährten. Alles andere hätte ich als unehrlich empfunden.“ Eine Funk-Version von „Alphatier“, „Liebe um der Freiheit willen“, „Lichterloh“, Liebeswahn“ und so weiter – Marius Müller- Westernhagen und seine Band führen uns durch die gesamte Karriere eines Künstlers, dessen Kompositionen und Texte den Soundtrack mehr als einer Generation lieferten. Nicht weniger als sechs Backgroundsängerinnen und -sänger und die grandiose New Yorker Violinistin Gillian Rivers geben zusätzlich Farbe in diese so druckvolle wie beseelte Performance.

Zu den Regeln von „MTV Unplugged“ zählt, dass ein bekanntes Stück aus fremder Hand im Programm sein soll. Mit einer getragenen und fast ehrfürchtigen Interpretation von Heroes“ nutzt Westernhagen die Gelegenheit zu einer tiefen Verbeugung vor David Bowie, dessen berühmter Song in Berlin entstand und den Bowie selbst in einer Fassung mit deutschem Text gesungen hat. „Ich hatte einen riesigen Respekt vor dieser Aufgabe und hoffe, den Meister nicht in seinem Grab aufgestört zu haben.“

 

Hier das neue Album “Westernhagen – MTV Unplugged“ bestellen:

Amazon

iTunes

Tourdaten der „Westernhagen MTV Unplugged Tour“:

27.08.2017 – Coburg (Schloßplatz Coburg)

30.08.2017 – Mönchengladbach (SparkassenPark Mönchengladbach)

01.09.2017 – Hamburg (Barclaycard Arena)

02.09.2017 – Halle an der Saale (Freilichtbühne Peißnitz)

05.09.2017 – Berlin (Waldbühne Berlin)

19.10.2017 – Köln (Lanxess Arena)

20.10.2017 – Hannover (TUI Arena)

22.10.2017 – Stuttgart (Hans-Martin-Schleyer-Halle)

24.10.2017 – Mannheim (SAP Arena)

26.10.2017 – München (Olympiahalle München)

27.10.2016 – Dortmund (Westfalenhalle 1)

Marius Müller Westernhagen - Freiheit (MTV Unplugged)

Kommentare

Facebook