DIE INTERNATIONALE METAL-ELITE BEI ROCK IM REVIER UND ROCKAVARIA

Rockavaria und Rock um Revier

Die besten Rock-Bands des Planeten beim drei-Tages-Rockspektakel in Gelsenkirchen & München im Mai 2016.

Rockavaria+Rock im Ring

Das Drei Tages Festival  ROCKAVARIA vom 27. bis 29. Mai im Münchner Olympiapark wird zweifelsohne das Konzertspektakel des Jahres: Fans dürfen sich auf ein internationales Best of Programm aus Rock & Metal freuen sowie auf die Deutschlandpremiere des jetzt schon  legendären Hardrockfilms „Gutterdämmerung“, der mit Lemmy Kilmister, Iggy Pop und Slash einige der größten Rock‘n’Roll Ikonen der Geschichte vereint. Eines der Highlights: Neben einer großen Doppelbühne im Olympiastadion wird dieses Jahr eine schwimmende Seebühne bespielt!

DAS LINE-UP:

Das hochkarätige Konzert Line-up um die Heavy Metal-Großmeister Iron Maiden, Slayer und Nightwish wird um ausgewählte Acts erweitert, darunter die Cello-Rocker Apocalyptica und Kadavar. Die Fans erwartet ein grandioses Programm, in dem das Beste der internationalen Rock-und Metal-Szene zusammenkommt, darunter Bands wie Suicidal Tendencies, Serum 114 sowie Prime Circle, The Shrine und Inter Arma.

DER FILM:

Mit „Gutterdämmerung“ feiert bei ROCKAVARIA der „lauteste Stummfilm der Welt“ seine Deutschland-Premiere, ein Werk, das bei den Rock-Fans schon jetzt kult ist! Verstärkt werden die massiven Film-Bilder live von einer fünfköpfigen Hard-Rock-Band samt Sänger, und als Erzähler steht Co-Autor und Punkrock-Veteran Henry Rollins ebenfalls live auf der Bühne. In einer epischen Besetzungsliste vereint der als trashiges Musik-Märchen und Hardrock-Live-Event inszenierte Streifen zudem einige der Legenden des Rock. So sind zu sehen: der kürzlich verstorbene Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister, Kultrocker Iggy Pop, Guns N‘Roses-Gitarrist Slash, Queens of the Stone Age-Bandleader Joshua Homme sowie dessen Bandkollege und Eagles of Death Metal-Sänger Jesse Hughes,daneben Slayer-Bassist/Sänger Tom Araya, Grace Jones, Nina Hagen und einige mehr. Der Film erzählt von einer züchtigen Welt ohne Sex, Drugs and Rock‘n‘Roll, in der Gott den Menschen mit der E-Gitarre die Sünde selbst genommen hat –bis es dank eines gefallenen Engels (Iggy Pop) und den düstersten Gestalten des Untergrunds wieder laut auf der Erde wird...

DIE BÜHNEN:

ROCKAVARIA

wird den Münchner Olympiapark drei Tage lang beben lassen, mit einem verbesserten Konzept, in das auch die Erfahrungen vom letzten Jahr eingeflossen sind. Bei der Neuauflage 2016 wird es nun im Stadion eine große Doppelbühne geben, um die langen Wege in die Olympiahalle zu vermeiden und somit kein Besucher eine Band verpassen muss. Das Theatron wird nicht bespielt, als Ersatz, mit größerem Platzangebot, wird es dafür unterhalb des Coubertin-Platz die schwimmende Seebühne geben, die Rasenstufen davor bieten reichlich Platz zum Chillen. Die perfekte Festivalatmosphäre ist mit den großzügigen Parkflächen und Relaxareas garantiert. Als Headliner des grandiosen Festival-Line-Ups zelebrieren Iron Maiden in München die Show ihrer „The Book Of Souls“ -World Tour und sind neben dem ausverkauften Wacken und Berlin nur bei ROCKAVARIA und Rock im Revier zu erleben! Zuletzt hatten die britischen Heavy Metal-Legenden mit ihrem Album „The Book Of Souls“ aus dem Stand in über 40 Ländern Platz Eins der Charts erreicht. Als weitere Sensation gibt sich Iggy Pop in München die Ehre, dessen neues Album „Post Pop Depression“ am 18. März erscheint. Seit den Sechzigern wird er aufgrund seiner dynamischen bis exzessiven Bühnenpräsenz von den Fans als einer der exaltiertesten Künstler überhaupt gefeiert und gibt 2016 bei ROCKAVARIA seinen einzigen deutschen Festival-Auftritt!

Zu ihnen gesellen sich als Neuzugänge im Programm die Finnen Apocalyptica, die seit mehr als zwei Dekaden für Aufsehen sorgen, weil sie harten Metal auf klassischen Celli spielen, sowie Kadavar (Deutschland), die zu den Speerspitzen des anhaltenden Retro-Booms zählen. Bereits seit Anfang der Achtziger schlagen Suicidal Tendencies Brücken zwischen Hardcore-Punk und Metal. Die Vielseitigkeit von ROCKAVARIA manifestiert sich weiter in der Verpflichtung solch unterschiedlicher Künstler wie der Frankfurter Punks Serum 114, der Radiorocker Prime Circle aus Südafrika und der kalifornischen Stoner-Helden The Shrine. Daneben spielen Inter Arma, die eine eigene Mischung aus technischen Extremsounds und Stoner-Anleihen mitbringen. Bereits im vergangenen Jahr wurden die Nummer-Eins-Bands Nightwish, Slayer, In Extremound Powerwolf bestätigt, dazu weitere Acts wie Sabaton, Mando Diao, Anthrax, Ghost, Tremonti, Gojira, Gotthard, The Wild Lies, Raven Agesowie mit tuXedoo die Gewinner des letztjährigen Bandcontests. Weitere Künstler folgen.

Kommentare

Facebook