Sleepy Hollow

Darum geht's in der neuen Staffel des US Mystery-Serien-Hits Sleepy Hollow

Sleepy Hollow: Die Story zur 3. Staffel

Wir erzählen die Story hinter der neuen Staffel von Sleepy Hollow. Eins ist sicher, der kopflose Reiter kehrt nicht zurück! 

sh
© Â© 2015-2016 Fox and its related entities. All rights reserved.

In dieser modernen Adaption von Washington Irvings Klassiker, ersteht Ichabod Crane (Tom Mison) , ein Soldat aus den Unabhängigkeitskriegen, von den Toten auf und findet sich zweieinhalb Jahrhunderte nach seinem Tod in unserer modernen Welt wieder. Hier muss er ein Geheimnis ergründen, dass bis in die Zeit der Gründungsväter der Vereinigten Staaten zurück reicht. Doch nicht nur Ichabod findet sich plötzlich unter den Lebenden wieder, sondern auch der berüchtigte kopflose Reiter, der sofort beginnt auch das moderne Sleepy Hollow mit einer Serie von Morden zu überziehen. Ichabod muss schnell feststellen, dass den kopflosen Reiter aufzuhalten nur die erste Herausforderung ist, der er sich stellen muss, denn der wiederauferstandene Reiter ist nur der erste der vier Reiter der Apokalypse und nur einer der furchterregenden Gegner die er aus dem Weg räumen muss um Sleepy Hollow und die ganze Welt vor dem Bösen zu retten.

In der dritten Season von „Sleepy Hollow“ erwarten die Fans einige Veränderungen. So ist Katia Winter, über deren Figur die meisten Fans der Serie sich während Staffel 2 beklagt haben, nicht mehr dabei und auch  Orlando Jones ist als Captain Irving aus der Serie ausgestiegen . Doch neben den ganzen Abgängen wird es auch einen Rückkehrer in Staffel 3 geben. Clifton Campbell bestätigte jetzt nämlich, dass  Zach Appelman  („ Beauty & The Beast “) seine Rolle des Joe Corbin wieder aufnehmen wird, der Sohn von Abbies ( Nicole Beharie ) verstorbenen Mentor August Corbin ( Clancy Brown ). In Staffel 2 wurde Joe von Ichabod ( Tom Mison ) und Abbie von seinem Wendigo-Fluch befreit und wird nun in Staffel 3 vermehrt mit Abbies Schwester Jenny ( Lyndie Greenwood ) zusammenarbeiten, um gemeinsam einige Rätsel zu lösen und Mysterien aufzuklären.Überhaupt ist die neue Staffel, so hat der Hauptdarsteller Tom Mison im Vorfeld angekündigt, als eine Art Reboot für die Serie fungieren. Sie soll wieder mehr zum „Monster der Woche“-Schema zurückkehren  anstatt nur einen Handlungsbigen die ganze Staffel lang zu verfolgen. Auf diese Weise soll es Neueinsteigern vermutlich leicht gemacht werden, in die Serie rein zukommen. Nun zur Handlung der dritten Staffel.

Nach einer beunruhigenden Pause der dämonischen Aktivität, passen sich Ichabod und Abbie an eine Welt ohne Moloch, hexende Ehefrauen, bösartige Söhne und kopflose ehemalige beste Freunde an. Doch nichts ist so, wie es scheint und die unheimliche Stille wird schnell von einer neuen Bedrohung durchbrochen, angetrieben von einer überraschenden übernatürlichen Präsenz, die Crane und Mills auf eine Weise herausfordern wird, die sie sich niemals vorstellen konnten. Jenny und Joe werden sich auf die Suche nach den verschiedensten Dingen begeben, wodurch sie wiederum Abbie und Ichabod helfen werden. Dabei werden die beiden auch tief in ihre eigene Vergangenheit eintauchen und die gemeinsame Verbindung ergründen, die sie miteinander teilen. Jenny und Joe werden etwas losgelöst und eigenständiger von Abbie und Ichabod agieren, was den beiden Charakteren mehr Raum gibt. Sie werden den beiden helfen und die Gang wird so noch interessanter, vor allem aus emotionaler Sicht.

Video

Kommentare

Facebook