Tokyo Ghoul

Die zweite Staffel von "Tokyo Ghoul"

Das passiert in "Tokyo Ghoul Root A"

Ein Mensch ist Literaturstudent Ken Kaneki schon lange nicht mehr. Er überlebte den Angriff einer Ghula, wurde aber dabei selbst zum Halbghul. Immer von Hunger auf Menschenfleisch gequält, versuchte er dennoch, sich seine Menschlichkeit zu erhalten. Damit ist nun Schluss: Nach traumatischen Erfahrungen schließt er sich der radikalen Ghul-Bewegung "Phönixbaum" an.

Tokyo Ghoul Root A Teaser

Sanft, höflich, hilfsbereit bis zur Selbstaufgabe - das war der Mensch Ken Kaneki am Anfang der ersten Staffel von "Tokyo Ghoul". Dann wurde er Opfer einer hungrigen Ghula, die ihn in einer dunklen Gasse auffressen wollte. Doch ein Baugerüst stürzte auf sie und sie kamen beide ins Krankenhaus. Nur Ken überlebte - mehr oder weniger: Um sein Leben zu retten, hatte er Organe seiner Mörderin erhalten. Das machte ihn zum Halbghul - und damit stand er zwischen allen Fronten: Für viele Ghule riecht er extrem appetitlich - und für die Menschen ist er ein Opfer.

Die Agenten der Spezialeinheit CCG machen in Tokio gnadenlos Jagd auf alle Ghule: Seien es wirklich gefährliche Menschenfresse oder solche, die sich anpassen wollen oder Kinder. Gefangene macht die CCG nur selten. Und diese wünschen sich, gestorben zu sein. Denn wer die Aufmerksamkeit der Ghuljäger erregt hat, kommt nach Cochlea. In dieser Hochsicherheitseinrichtung wird an Ghulen experimentiert.

Vom Gefolterten zum Folterknecht

Eines dieser Experimente war der riesenhafte Ghul Yamori, Codename Jason. Er konnte seinen Folterern entkommen und schloss sich dem "Phönixbaum" an. Diese radikale Vereinigung der Ghule kämpft brutal gegen die Agenten des CCG, und hält nicht viel von Gruppierungen, die friedlich und unerkannt leben wollen. Gruppierungen wie die Betreiber und Gäste des Cafés Antiks. Sie hatten Ken aufgenommen und ihm beigebracht, seinen Hunger zu beherrschen. Doch Phönixbaum entführte Ken, und Yamori persönlich folterte Ken unentwegt.

Bis dieser seiner Freundlichkeit Adieu sagte und seiner Ghul-Seite freien Lauf gewährte. In einem spektakulären Blutbad befreite sich Ken und fraß Yamori auf. Und nun ... nun, schließt er sich tatsächlich Phönixbaum an! Er will einen Angriff auf Cochlea starten und die gefangenen Ghule befreien. Ungleich stärker ist Ken geworden, seitdem er kein Mensch mehr ist. Doch es scheint so, als ob die geistige Gesundheit des einst so ruhigen, gebildeten jungen Mannes unter der neuen Macht leiden würde. Kann Ken, wenn schon nicht mehr seine Menschlichkeit, doch wenigstens seinen Verstand noch retten?

Tokyo Ghoul Root A ab dem 03. August 2016 in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Animenacht. Wir zeigen die Serie als Erstausstrahlung in deutscher Fassung und ungeschnitten. Die Folge könnt ihr jeweils eine Woche nach Ausstrahlung hier auf Prosiebenmaxx.de jederzeit online kostenlos ansehen.

Die neueste Folge

Die Animenacht

Anime-Action

Kommentare

Du magst uns?

Die erste Staffel