WWE SmackDown
Fr 09.01.2015, 23:10

SmackDown vom 09. Januar

SD 09. Januar

Nach den schockierenden Ereignissen bei RAW, als die Autorität Erick Rowan, Ryback und Dolph Ziggler feuerte, eröffnete ein bestens gelaunter Seth Rollins die SmackDown Ausgabe dieser Woche. Doch als die „Zukunft von WWE“ gerade dabei war, sich im eigenen Glanze zu sonnen, wurde er rüde unterbrochen – und zwar von niemand geringerem als dem Powerhouse Roman Reigns.

Reigns ist bekanntermaßen kein Mann großer Worte und so setzte es sowohl für den Mr. Money in the Bank, als auch für J&J-Security Saures. Doch die Autorität zögerte nicht lang, um erneut ihre Macht unter Beweis zu stellen. Der wieder eingesetzte Director of Operations Kane kam gemeinsam mit Big Show heraus und setzte kurzerhand das Hauptmatch des Abends an. Roman Reigns musste mit einem Partner seiner Wahl gegen Big Show und Seth Rollins antreten... wobei natürlich jeder potentielle Partner von Reigns bei der Autorität unten durch sein würde.

Doch vor das Hauptmatch hat die Autorität noch einige weitere Matches gestellt. So trat zum Beispiel Big E. – wie bereits bei RAW – gegen Adam Rose an. Während Big E. natürlich von The New Day begleitet wurde, kam Rose sowohl mit dem Exotic Express, als auch den „Postboten“ von WWE Cesaro und Tyson Kidd zum Ring. Letztere sahen – im Gegensatz zu RAW – jedoch lediglich zu und griffen nicht ein, als es das Big Ending gegen Adam Rose setzte und Big E. das Match für sich entschied. 

Anschließend betraten die furchteinflössenden Konnor und Viktor, besser bekannt als The Ascension, den Ring und fertigten wie bereits in der Vorwoche kurz und schmerzvoll zwei Lokalmatadore ab. Nach ihrem Finisher, dem „Fall of Man“, gab es einfach kein Entkommen mehr für ihre „Gegner“.

Die neueste „Total Diva“ Alicia Fox setzte ihre Rivalität mit der ehemaligen „Total Diva“ Naomi fort. In einem technisch hochklassigen Match schenkten sich die beiden Diven nichts und am Ende gelang Fox der Sieg nur dadurch, dass sie beim Cover die Füße auf das zweite Ringseil legte.

Dann war es an der Zeit, dass die Usos ihren Tag Team Championstitel verteidigen mussten. Aber nicht auf die konventionelle Art, sondern in einem Triple Threat Tag Team Titelmatch gegen The Miz und Damien Mizdow, sowie Gold- und Stardust. Dieses Match versprach das pure Chaos und genau das trat auch ein. Nachdem sich die Action erst innerhalb und dann außerhalb des Ringes abspielte, hatte The Miz letztlich keine andere Wahl, als zähneknirschend sein Stuntdouble in den Ring zu schicken. Doch dann wurde es erst so richtig „Uso crazy“. Vor die Wahl gestellt, das Match nach einer Reihe harter Treffer zu verlieren oder einen der Usos einzuwechseln, entschied sich Mizdow für Letzteres. Jimmy Uso nutzte die Gelegenheit, drehte den Gashahn auf Anschlag und erarbeitete sich und seinem Bruder mit einem Samoan Splash von der Ringecke die Titelverteidigung.

Auch der neue Intercontinental Champion Bad News Barret gab sich bei SmackDown die Ehre. Und er hatte überraschenderweise gute(!) Nachrichten im Gepäck. Zum einem wird es kein Rückmatch gegen Dolph Ziggler geben, da der ja gefeuert wurde. Und zum anderen verkündete Barret, dass er in der Nacht vom 25. Auf den 26. Januar am Royal Rumble Match teilnehmen wird ( www.maxdome.de ). Anschließend trat der Brite äußerst selbstsicher gegen den Luchador Sin Cara an. Doch seine Selbstsicherheit wurde BNB zum Verhängnis, denn er ließ zu dass Sin Cara Fahrt aufnehmen und sich sogar per Senton Bomb den Sieg sichern konnte. Damit war die gute Laune Barrets natürlich dahin, was er Sin Cara nach dem Match mit einem vernichtenden Bullhammer Elbow spüren ließ.

Und schon war es Zeit für das Hauptmatch von SmackDown und die Beantwortung der Frage, ob es einen WWE Superstar gab, der verrückt genug wäre, sich mit Roman Reigns gegen Big Show und Seth Rollins zu verbünden. Und die Antwort lautete: JA! Als alle bereit waren und von einem Handicap Match für Reigns ausgingen, ertönte plötzlich die Musik des Lunatic Fringe Dean Ambrose, der seinem alten Shield-Bruder zu Hilfe eilte. Und das trotz des verlorenen Ambulance-Matches bei RAW, von dem er ein sichtlich angeschlagenes linkes Knie davontrug.

Natürlich attackierten Rollins und Big Show genau diese Schwachstelle bei Ambrose und taten alles, um den Verrückten zu zermürben. Doch der überwand wieder einmal den Schmerz und schaffte es schließlich auch in die eigene Ringecke, um den Superstar des Jahres 2014 ins Match zu bringen. Reigns krönte das Match, indem er einen Curb Stomp auskonterte und Seth Rollins mit einem gewaltigen Spear auf die Bretter schickte. Was für ein Match, was für ein Sieg, was für eine SmackDown Ausgabe...

Alle SmackDown Ergebnisse vom 09. Januar:

Bg E. besiegte Adam Rose
The Ascension besiegten zwei lokale Athleten
Alicia Fox besiegte Naomi
The Usos besiegten The Miz & Damien Mizdow und Gold & Stardust
Sin Cara besiegte Bad News Barrett
Roman Reigns & Dean Ambrose besiegten Seth Rollins & Big Show

Ganze Folge ansehen:

 

Mehr Episoden im Episodenguide

Aktuelle Highlights von SmackDown

Kommentare