WWE SmackDown
Sa 01.11.2014, 23:40

SmackDown vom 1. November

Halloween Cesaro Ambrose

Alle SmackDown Ergebnisse vom 01. November:

Nikki gewann die „Diven Halloween-Kostüm Battle Royal“ um den Platz der Herausforderin #1 auf den Diven-Championtitel
Corporate Kane besiegte Dolph Ziggler, Seth Rollins besiegte Dolph Ziggler
Ryback besiegte Heath Slater
Die Los Matadores besiegten Gold- und Stardust
Rusev besiegte The Great Khali
Dean Ambrose besiegte Cesaro in einem „Trick or Street Fight“

Ganze Folge ansehen:

 

Smackdown Kommentator Holger Böschen hat wie immer alle Ereignisse des Abends für uns zusammengefasst:

In der Halloween-Ausgabe von SmackDown gab es viel Süßes, jede Menge Saures und eine gewaltige Ausgabe von Miz-TV.

Den Beginn machten die WWE-Diven in einer Halloween-Kostüm-Battle-Royal um den Platz der Herausforderin Nummer eins auf den Diven-Championtitel. Fast alle WWE-Diven waren dabei und wollten sich die Chance auf´s Gold sichern. Nur Brie Bella war leider verhindert, da sie von ihrer Schwester Nikki dazu abkommandiert wurde, ihre neue Luxus-Handtasche zu abzuholen.

Während die Championesse AJ Lee am Kommentatorenpult Platz nahm, ging es im Ring zur Sache. Den Sieg staubte am Ende Nikki Bella ab, da sich Alicia Fox und Paige gegenseitig aus dem Ring beförderten.

Dolph Ziggler kann einem momentan wirklich leid tun. Nachdem ihn Kane bei RAW bereits dafür bestrafte, dass Ziggler im Gespräch mit John Cena gesehen wurde, gab es bei SmackDown gleich eine doppelte Packung für den Intercontinental Champion.

Zunächst musste Dolph in einem RAW-Rückmatch erneut gegen Kane antreten. In einem hart umkämpften Match brachte ein perfekt getimeter Chokeslam schließlich den Sieg für Corporate Kane. Anschließend verkündete er, dass Ziggler noch ein Match bestreiten müsse – und zwar gegen „Mr. Money in the Bank“ Seth Rollins. Dolph Ziggler hatte jedoch keine Kraft mehr, sich zur Wehr zu setzen und so genügte ein Curb Stomp, um den Champion ein zweites Mal abzufertigen. Die Botschaft der Autorität ist unmissverständlich: wer sich mit John Cena verbündet wird zerstört.

Zerstört wurde übrigens auch ein als Vogelscheuche verkleideter Heath Slater. Allerdings nicht von der Autorität, sondern vom Rückkehrer Ryback. Die menschliche Abrissbirne machte kurzen Prozess mit Slater, so dass auf die Meathook Clothesline nur noch der Shell Shocked folgte und das Schicksal Slaters besiegelte.

Bevor sie ihren Gast bei Miz-TV präsentierten, gaben The Miz und sein Stunt-Double Damien Mizdow bekannt, dass sie sehr gerne im traditionellen Survivor-Series-Ausscheidungsmatch dabei wären. Aber natürlich nicht im Team von John Cena, sondern in dem der Autorität.

Dann wurde es Zeit, den Sondergast zu begrüßen – und das war niemand geringerer als Mark Henry. Der stärkste Mann der Welt erklärte seinen Angriff auf Big Show bei RAW damit, dass er es leid sei vom größten Athleten der Welt herumkommandiert zu werden.

Das rief einen immer noch wütenden Big Show auf den Plan, der sich auf seinen ehemaligen Freund stürzte und sich für die Attacken vom Montag rächen wollte. Doch Mark Henry erwies sich als schneller und vor allem als stärker. Er überwältigte Big Show und warf ihn nach einer brutalen Tracht Prügel sogar noch durch die Zuschauerabsperrung.

In einem Match, in dem es nicht um den Titel ging, traten Gold- und Stardust anschließend gegen die Los Matadores an – und verloren. Der Schlüssel zum Sieg der Los Matadores war dabei El Torito, der mit seinen schnellen Attacken für soviel Ablenkung sorgte, dass Goldust gepinnt werden konnte.

Big E., Jack Swagger, Mark Henry, Big Show... die Liste der Superstars, die Rusev bereits zum Opfer fielen ist lang. Bei SmackDown demonstrierte der bulgarische Barbar erneut seine Macht, indem er den Great Khali im Accolade zum Abklopfen zwang. Außerdem verkündete Lana nach dem Match, dass es ein neues Ziel für Rusev gibt, nämlich den United-States-Championtitel.

Der US Champion Sheamus ließ sich nicht lange bitten und stürmte zum Ring, um Rusev einen Brogue Kick zu verpassen. Doch der „Held der russischen Föderation“ brachte sich schnell genug in Sicherheit und machte klar, dass er die Bedingungen für die Auseinandersetzung mit dem keltischen Krieger bestimmen würde und nicht Sheamus.

Im Hauptmatch des Abends trafen Dean Ambrose und Cesaro in einem „Trick or Street-Fight“ aufeinander. In diesem vollkommen chaotischen Match war nahezu alles erlaubt und beide Superstars machten von der gebotenen Regelfreiheit ausgiebig Gebrauch. Von Tischen über Stühle bis hin zu Kendo Sticks und sogar einem Plastikskelett kam alles zum Einsatz, was sich in Reichweite befand. Selbst die dekorativ platzierten Kürbisköpfe wurden genutzt, um den Gegner zu bearbeiten.

Und genau einen solchen Kürbis stülpte Dean Ambrose dem Schweizer Supermann über den Schädel, um ihm seinen Double Underhook DDT zu verpassen und sich den Sieg zu sichern. Und um ganz sicher zu gehen, wiederholte der durchgeknallte Ambrose die Aktion gleich noch einmal. Doppelt hält eben besser!

Mehr Episoden im Episodenguide

Aktuelle Highlights von SmackDown

Kommentare