WWE SmackDown
Sa 20.09.2014, 22:50

SmackDown vom 20. September

Bilder SmackDown 20. September (2)

  Alle SmackDown Ergebnisse vom 20. September:

Jimmy Uso besiegte Stardust
Dolph Ziggler & Sheamus besiegten The Miz & Cesaro
Adam Rose besiegte Heath Slater
Bryan Wyatt, Luke Harper & Eric Rowan besiegten Big Show & Lost Matadores
Bo Dallas besiegte Jack Swagger
Rusev besiegte Roman Reigns per Disqualifikation

Ganze Folge ansehen:

SmackDown-Kommentator Holger Böschen hat die Ereignisse bei SmackDown für uns zusammengefasst:

Die SmackDown-Show dieser Woche war der letzte Halt vor „WWE Night of Champions“ und somit auch die letzte Chance für die WWE Superstars, sich mit einer Portion Extraschwung für ihre Matches bei der bevorstehenden Großveranstaltung zu rüsten.

Los ging es mit einem Einzelmatch zwischen Jimmy Uso und Stardust. Nur zwei Tage vor dem Tag Team Champion Titelmatch bei Night of Champions beeindruckte Stardust zwar mit einer Reihe von harten und rücksichtslosen Angriffen, doch am Ende war die geballte Uso-Power zuviel für den Jäger des kosmischen Schlüssels. Der sich Jimmy Uso geschlagen geben musste.

Dann hieß es „Champions vs. Herausforderer“, denn IC-Champion Dolph Ziggler und US-Champion Sheamus trafen auf The Miz und Cesaro. Eine perfekte Möglichkeit für alle Beteiligten, noch eventuelle Schwächen ihrer Gegner zu entdecken oder – falls keine zu erkennen sind – zu schaffen. Die vier zeigten ein tolles Match, in dem es lange Zeit ausgeglichen war. Doch letzlich war das Chaos unvermeidbar, denn natürlich waren auch die Stuntdoubles Damien Mizdow und R-Ziggler mit am Ring und natürlich konnten sie die Füße nicht stillhalten. Der Leidtragende dieses Chaos war The Miz, der erst einen Super- und dann auch noch den Brogue Kick kassierte.

Adam Rose und der Exotic Express scheinen weiterhin unaufhaltsam zu sein. Bei SmackDown traf der schrille Superstar von den Bahamas auf Heath Slater und siegte erneut durch die freundliche Unterstützung seines Party-Häschens.

Die Party nahm allerdings ein jähes Ende, als im Anschluss Big Show und die Los Matadores auf die Wyatt Family trafen. Während Big Show den wilden Angriffen Bray Wyatts und seiner Kohorten noch seine gesamte Kraft entgegenzusetzen hatte, war die Geschwindigkeit der Matadores für den Patriarchen der Wyatts kein Problem. Obwohl Diego gerade aus den Seilen auf ihn zugeschossen kam und eine Aktion zeigen wollte, brachte Bray Wyatt eine ansatzlose Sister Abigail ins Ziel und holte den Sieg.

In einem weiteren Vorbereitungsmatch für Night of Champions traf die amtierende Diven Championesse Paige auf Nikki Bella. Und obwohl Nikki Bella unterlag, sah sie am Ende doch wie die Siegerin aus.  Denn nach dem Match gab es im Ring eine Rangelei um den Championgürtel zwischen AJ Lee und Paige, die Nikki damit beendete, dass sie beide Kontrahentinnen abfertige und den Schmetterlingsgürtel an sich riss, während AJ und Paige vor ihr am Boden lagen.

Bo Dallas ist auf einer Mission. Und die lautet, Jack Swagger klarzumachen, dass zu „Bolieven“  der einzige Weg ist, sich wieder zu rehabilitieren, nachdem Swagger beim Summer Slam 318 Millionen Amerikaner enttäuscht hat. Doch Jack Swagger weigert sich standhaft, die Worte von Bo Dallas zu verinnerlichen. Denn nachdem Bo bei SmackDown das Match gegen den „Real American“ gewonnen hatte und nocheinmal versuchte, seine Botschaft an den Mann zu bringen, kassierte er dafür einen harten Kick ins Gesicht.

Bei Night of Champions gibt es das Aufeinandertreffen der Supermächte, wenn Rusev und Mark Henry um die Vorherrschaft ihrer Nationen USA und Russland kämpfen. Bei SmackDown gab es dafür eine gewaltige Kollision zwischen dem Powerhouse von WWE Roman Reigns und dem „Helden der russischen Föderation“ Rusev.

In einem hart geführten Match sah es gerade danach aus, als sei Reigns der Erste, der Rusev eine Niederlage beibringen könnte – als plötzlich Seth Rollins zum Ring stürmte und seinen ehemaligen Shield-Gefährten das Match kostete. Auch wenn es ein Sieg durch Disqualifikation war, bleibt Rusev weiter unbesiegt. Und während Roman Reigns alles daran setzte, Seth Rollins in die Finger zu bekommen, unterbrach Mark Henry die Siegesfeierlichkeiten von Lana und Rusev durch das Enthüllen der amerikanischen Flagge im Ring. Rusev sah rot und wollte Henry attackieren, doch der war vorbereitet und zerlegte Rusev fachgerecht mit dem „stärksten Slam der Welt“.

Mehr Episoden im Episodenguide

Aktuelle Highlights von SmackDown

Kommentare