WWE SmackDown
Sa 23.08.2014, 22:40

SmackDown vom 23. August

SmackDown vom 23. August8

Alle SmackDown Ergebnisse vom 23. August

 Seth Rollins besiegte Jack Swagger durch Auszählen
Rusev besiegte Sin Cara
 Rob Van Dam besiegte Randy Orton per Disqualifikation
 Natalya besiegte Paige
 Stardust & Goldust besiegten Luke Harper & Erick Rowan
Roman Reigns besiegte The Miz

Ganze Folge ansehen:

SmackDown-Kommentator Holger Böschen hat die Ereignisse bei SmackDown für uns zusammengefasst:

Nur wenige Tage nach dem SummerSlam trafen die WWE Superstars bei SmackDown in Phoenix, Arizona erneut aufeinander.

Zunächst begegneten sich Seth Rollins und Jack Swagger. Dabei bewies Rollins perfektes Timing, indem er Swagger einen Curb Stomp verpasste, als dieser gerade zurück in den Ring steigen wollte. Was folgte, war ein Sieg durch Auszählen für Mr. „Money in the Bank“ Seth Rollins. Die Niederlage Swaggers wurde noch bitterer, als Bo Dallas nach dem Match herauskam. Seine Art des Trostes lässt sich in einem Satz zusammenfassen: „Du hast jeden einzelnen Amerikaner enttäuscht Jack, aber ich bin bereit, an deiner Stelle der neue Liebling Amerikas zu werden.“

Nach der krachenden Niederlage Jack Swaggers – seiner dritten in dieser Woche – folgte das Match zwischen Rusev und Sin Cara. Der Held der russischen Föderation machte kurzen Prozess mit seinem Gegner und so musste Sin Cara sehr bald im Accolade abklopfen. Nachdem Rusev sich jedoch weigerte, den Griff zu lösen, tauchte plötzlich Mark Henry auf und zeigte Rusev, was eine amerikanische Harke ist. Und nachdem die beiden Kolosse bereits bei RAW aneinander gerieten und Rusev den Kürzeren zog, entschieden sich Lana und Rusev diesmal für den taktischen Rückzug.

Nachdem RVD und Randy Orton bereits am Montag bei RAW in einem 6-Mann-Tag-Team-Match gegeneinander antraten, gab es bei Smackdown ein Einzelmatch der beiden. Allderings begann die Action bereits im Backstagebereich, als Orton seinen Gegner während eines Interviews überraschend attackierte. Auch als das Match gestartet wurde, hielt die „Viper“ nichts davon, ein faires Match zu bestreiten. Orton setzte RVD außerhalb des Ringes so hart zu, dass der Ringrichter das Match vorzeitig stoppte. Das hielt Randy jedoch nicht davon ab, Rob Van Dam zum krönenden Abschluss den RKO auf einen Stahlstuhl zu verpassen. Zudem hatte er noch eine Botschaft an Roman Reigns: „Wir sehen uns später ... hier am Ring.“

Seit ihrem Titelgewinn beim SummerSlam ist die zweifache Diven-Championesse Paige vom Pech verfolgt – oder besser, von AJ Lee. Wie schon bei RAW lenkte die AJ ihre „Freindin“ in deren Match gegen Natalya ab und sorgte so für die zweite Niederlage der jungen Engländerin in dieser Woche.

Auch Goldust und Stardust waren bei Smackdown in Action zu sehen. Sie traten gegen Luke Harper und Erick Rowan von der Wyatt Family an. Das Match war, wie nicht anders zu erwarten, das pure Chaos. Die beiden kosmischen Brüder trugen am Ende zwar den Sieg davon, doch es waren die Mitglieder der Wyatt Family, die letztlich hoch erhobenen Hauptes den Ring verließen, nachdem sie Goldust und Stardust einmal zum Mond und zurück geprügelt hatten.

Im Hauptmatch von Smackdown trafen Roman Reigns und The Miz aufeinander. Wie zuvor angedroht, tauchte kurz nach Matchbeginn auch Randy Orton auf und versuchte Reigns abzulenken. Das Powerhouse der WWE verlor seinen Fokus jedoch nicht und fertigte seinen Gegner sehr schnell mit dem Spear ab und gewann das Match. Im Anschluss ging es aber erst richtig zur Sache. Zwischen Reigns und Orton entbrannte eine wilde Schlägerei, die sich bis auf die Kommentatorenpulte verlagerte. Gerade als es so aussah, als habe Orton alle Trümpfe in der Hand, drehte Reigns den Spieß jedoch um und verpasste seinem Widersacher einen gewaltigen Superman Punch. Damit zwang er das „Alpharaubtier von WWE“ zu einem zeitweiligen Rückzug, doch die Rivalität ist noch lange nicht beendet.

Mehr Episoden im Episodenguide

Aktuelle Highlights von SmackDown

Kommentare