Teilen
Merken
Dragon Ball Super

Beerus: der neue Star im Dragon Ball Universum ist eine Katze

26.10.2017 • 17:00

Er ist der Gott der Zerstörung unseres Vertrauens: Beerus. Der Neuzugang im "Dragon Ball"-Universum ist ein Liebling bei den Fans geworden. Aber wusstet ihr auch schon über ihn, woher sein Name und sein Aussehen kommen und was sein großes Geheimnis ist?

Sein Name

Beerus war als Fiesling geplant. Als eine Art Krankheit, die andere Leute böse machen kann. Daher hieß er zuerst Virus. Ein Schreibfehler in der japanischen Umschrift machte aus dem kurzem "i" ein langes und schon klang er gemütlich nach Bieeeer(us).

Autor Toriyama hatte sich sowieso schon entschieden, ihn zu einem umgänglicheren Typen werden zu lassen. Er blieb bei dem Namen und benannte alle weiteren, die mit Beerus zu tun hatten nach Getränken:  Sein Bruder Champa nach dem Champagner, seinen Assistenten Whis nach dem Whisky und Champas Assistentin Vados nach dem Calvados. Prost.

Das Aussehen

Warum sieht Beerus aus wie eine Katze? Autor Toriyama hatte eine alte Katze, eine Cornish Rex, eine Rasse mit großen spitzen OhrenAls sie sich nach einer Krankheit gegen alle Erwartungen wieder erholte meinte der Tierarzt im Spaß: Muss wohl ein Dämon sein. Die Idee für den unzerstörbaren Beerus war geboren. Übrigens nicht das erste Mal, dass eine von Toriyamas Katzen Modell stand: Auch Meister Quitte wurde von einem sehr schläfrigen Kater inspiriert.

Sein Geheimnis

Unzerstörbar, ist Beerus das wirklich? Tatsächlich scheint der Gott der Zerstörung das mächtigste Wesen in unserem Universum zu sein. Planeten löscht er aus, kleinere Monde nießt er einfach weg. Doch … Er hat eine Schwachstelle. Die wird aber erst später in der Serie enthüllt.

"Dragon Ball Super" - Montag bis Freitag um 16:15 Uhr auf ProSieben MAXX