One Piece

Der Mann mit den drei Schwertern

Lorenor Zorro – One Piece

Lorenor Zorro mag zwar ruhig und besonnen wirken, kann in der passenden Situation aber auch richtig aus der Haut fahren. Als Autoritätsperson genießt er in der Strohhut-Bande eine besondere Stellung. Wirklich wichtig ist ihm neben seinen Freunden aber nur sein ganz persönliches Ziel: der beste Schwertkämpfer der Welt zu werden. Dafür stellt er sich jedem noch so ausweglos erscheinenden Kampf und ist sogar bereit sein Leben zu riskieren.

Zorro - Porträt

Lorenor Zorros Persönlichkeit: Loyaler Freund mit viel Mut

Lorenor Zorro fällt schon auf den ersten Blick aufgrund seiner grünen Haare auf. Vom Smutje Vinsmoke Sanji hat ihm dies den Spitznamen Spinatschädel eingebracht. Mindestens ebenso auffällig ist Zorros muskelbepackter Körper, den er sehr gern zur Schau stellt. Seine Stärke ist jedoch nicht nur körperlicher Natur, sondern kommt auch bei seinem Charakter zum Ausdruck. So wird Lorenor Zorro von dem Wunsch getrieben, der beste Schwertkämpfer der Welt zu werden. Um diesen Traum zu verwirklichen, ist er bereit, bis ans Äußerste zu gehen und nicht selten setzt er alles auf eine Karte. Zorro ist extrem mutig und stellt sich jedem Kampf. Dabei geht es ihm aber nicht nur ums Gewinnen, sondern vor allem auch um den Trainingseffekt. Seinen Freunden und seinem Kapitän Monkey D. Ruffy gegenüber ist er zu einhundert Prozent loyal. Als Autoritätsperson ist er zudem häufig dafür zuständig, die Ordnung zu wahren. Er sieht es als seine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die Befehle von Ruffy auch tatsächlich umgesetzt werden.

Lorenor Zorros Fähigkeiten: Jede Menge Training

Genauso wie sein Freund Ruffy auf der Suche nach dem One Piece, ist Zorro fest dazu entschlossen, seine Träume unbedingt zu verwirklichen – und wenn es sein muss auch dafür zu sterben. Er gehört zu den stärksten Mitgliedern der Piratenbande. Charakteristisch sind für ihn seine drei Schwerter sowie sein schwarzes Kopftuch. Dieses bindet er sich immer dann um, wenn er spürt, dass ein bevorstehender Kampf besonders ernst und hart werden wird. Im Kampf verfügt er außerdem über besondere Fähigkeiten: So kann er nicht nur Steine mit einem Schwerthieb zertrümmern, sondern seine Waffen auch so schnell führen, dass die Verletzungen seiner Feinde Feuer fangen. Als Meister des Drei-Schwerter-Stils verfügt Lorenor Zorro überdies über drei außergewöhnliche Waffen, mit denen er auch besondere Fernkampftechniken beherrscht. Das alles sind aber noch nicht die einzigen Stärken und Fähigkeiten, von denen Lorenor Zorro besonders profitiert: Am Ende eines Kampfes genügt es ihm, sich einfach schlafen zu legen, um seinen Körper zu regenerieren. Mit Ausnahme einiger Narben kam Zorro in One Piece dementsprechend immer glimpflich davon.

Die Vergangenheit: Vom Kopfgeldjäger zum Piraten

In One Piece stammt Zorro aus dem Dorf Shimotsuki, welches im East Blue zu finden ist. Schon früh verbrachte er seine Zeit in der Kendoschule, wo er zunächst unzählige Male gegen die Tochter des dortigen Leiters verlor. Bei all diesen Niederlagen wurde nach und nach sein Ehrgeiz geweckt und er entwickelte den Wunsch, zum besten Schwertkämpfer der Welt zu werden. Um diesen Wunsch zu verwirklichen, reiste er zunächst als Kopfgeldjäger durch den East Blue und verdiente sich dabei den Titel „Piratenjäger“. Als er später auf Ruffy trifft, wechselt er gewissermaßen die Seiten und wird zum ersten Mitglied der Strohhut-Bande. Dort kämpft er nun an der Seite von Lysop, Sanji und dem Kapitän Monkey D. Ruffy auf der Suche nach dem One Piece.

Container Name