One Piece

Der Kopf der Strohhut-Bande

Monkey D. Ruffy – One Piece

Monkey D. Ruffy ist der Anführer der Strohhut-Bande und wird von einem großen Traum getrieben: Sein Ziel ist es, den Schatz „One Piece“ zu bergen und dadurch zum König der Piraten zu werden. Ruffys Markenzeichen ist sein Strohhut, den er von seinem großen Vorbild, dem roten Shanks, bekommen hat. Im Laufe der Zeit findet Ruffy zahlreiche treue Weggefährten, die mit ihm gemeinsam durch dick und dünn gehen. 

Ruffy

Ruffys Persönlichkeit: Freiheit und Abenteuer

Auch wenn es Ruffys erklärtes Ziel ist, das One Piece zu finden, strebt er nicht nach Reichtum. Er möchte als König der Piraten auch nicht über andere herrschen und Macht ausüben, sondern lediglich die ultimative Freiheit für sich entdecken. Ruffy ist in seinem Herzen ein echter Romantiker, denn er glaubt daran, dass sich die eigenen Träume tatsächlich verwirklichen lassen. Mancher Widersacher bezeichnet ihn deshalb als realitätsfern, aber das kann Ruffy nichts anhaben. Er ist außerdem immer auf Abenteuer aus und möchte auf der Suche nach dem One Piece nichts geschenkt bekommen. Wenn er auf Hilfe setzt, dann findet er diese bei seinen Gefährten, die ihm treu zur Seite stehen. Genauso erweist sich auch Ruffy als überaus loyal, denn für seine Freunde würde er alles tun. Und für sein Ziel, der König der Piraten zu werden, nimmt er sogar den eigenen Tod in Kauf.

Ruffys Fähigkeiten: Mit der Kraft der Teufelsfrucht

Neben Ruffys einmaligem Charakter gehören auch seine besonderen Fähigkeiten und Talente zu seinen wichtigsten Merkmalen. Als Kind aß er versehentlich von der Teufelsfrucht, die ihm daraufhin besondere Stärken verliehen hat: So verwandelt der Genuss der Gum-Gum-Frucht seinen kompletten Körper in Gummi. Das hat Ruffy schon in so manchem Kampf das Leben gerettet, denn er ist jetzt in der Lage, seine Gliedmaßen überdurchschnittlich lang zu strecken. Ruffy gehört zu den besten Kämpfern seiner Strohhut-Bande und trainierte in seiner Jugend genauso wie auch Lorenor Zorro sehr hart, um im entscheidenden Moment fit zu sein. Hinzu kommt sein beinahe schon übermenschlicher Wille, der Ruffy bereits oft aus kniffligen Situationen herausgeholfen hat. Wenn der Kapitän der Strohhut-Bande sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann zieht er es auch durch. Ganz egal, wie verträumt und sprunghaft er auch manchmal wirken mag.

Die Vergangenheit: Ruffys Geschichte und Werdegang

Schon seit er ein kleiner Junge war, wollte Monkey D. Ruffy, der aus dem Windmühlendorf im East Blue stammt, Pirat werden. Ausschlaggebend dafür war die Begegnung mit dem roten Shanks, der ihm zu einem Vorbild und Mentor wurde. Im Zusammenhang mit dieser Begegnung verputzte er auch die Teufelsfrucht, die ihm auf der einen Seite übermenschliche Kräfte bescherte, ihn aber auch für immer der Fähigkeit zu schwimmen beraubte. Doch das hinderte Ruffy nicht daran, an seinem Traum, König der Piraten zu werden, festzuhalten. Nach vielen Abenteuern in der Kindheit und Jugend, macht sich Ruffy dann mit 19 Jahren auf, eine Crew anzuheuern und die Suche nach dem One Piece zu beginnen. Dabei findet er neben Zorro auch die Gefährten Sanji und Lysop. Und spätestens seit auf Ruffy zum ersten Mal ein Kopfgeld ausgeschrieben wurde, stand fest, dass dieser Pirat noch öfter von sich reden machen würde.

Container Name