- Bildquelle: POT (Yoshihiro Togashi) 1998-2011 © POT (Yoshihiro Togashi) 1998-2011

Paramecia-Früchte 

OP741_02
© POT (Yoshihiro Togashi) 1998-2011

Die Paramecia-Früchte sind die bekanntesten Vertreter, die auch als "übermenschliche Teufelsfrüchte" bekannt sind. Sie können dem Besitzer eine Vielzahl von möglichen Fähigkeiten verleihen, die weder animalischer noch elementarer Natur sind. Diese Teufelskräfte besitzt beispielsweise auch Monkey D. Ruffy, nachdem er von der Gum-Gum-Frucht (Gomu Gomu no Mi) gekostet hat, und seitdem seinen Körper dehnen und strecken kann. Ein weiteres Beispiel ist De Flamingo, der nach dem Verzehr der Faden-Frucht (Ito Ito no Mi) aus seinem Körper Fäden erzeugen und diese als Waffen einsetzen kann.

Zoan-Früchte 

476C
© POT (Yoshihiro Togashi) 1998-2011

Diese Teufelsfrüchte erwecken "tierische Teufelskräfte" und ermöglichen es, die Eigenschaften von anderen Spezies anzunehmen, etwa von Raubtieren oder Vögeln. Meist können Zoan-Nutzer wie beispielsweise Chopper zudem zwischen verschiedenen Verwandlungsstufen wechseln, manchmal sind sie auch halb Mensch, halb Tier. Teufelskraftnutzer, die sich in fleischfressende Tiere verwandeln, gelten als ganz ganz besonders brutal. Ausgesprochen selten sind Kryptid-Zoanfrüchte, die eine Verwandlung in Fabelwesen ermöglichen. Ein Beispiel ist Marco, der sich in einen Phönix verwandeln kann.

Künstliche Zoan-Früchte

OP629_03
© POT (Yoshihiro Togashi) 1998-2011

Caesar Crown und De Flamingo gelingt es, synthetische Teufelsfrüchte – auch SMILE genannt – herzustellen. Hauptbestandteil ist eine Substanz namens "SAD", die nur von Caesar hergestellt werden kann. Der Vorteil: Im Gegensatz zu natürlichen Teufelsfrüchten können die SMILES mehrfach produziert werden. Allerdings haben sie dafür auch die eine oder andere Nebenwirkung, die allerdings noch nicht näher bekannt sind. Der bekannteste Nutzer ist Momonosuke, der seit dem Verzehr die Gestalt eines Drachen annehmen kann. Allerdings kann er diese Verwandlung nicht kontrollieren.

Logia-Früchte 

477D
© POT (Yoshihiro Togashi) 1998-2011

Sie gelten als die mächtigsten Teufelskräfte. Logia-Nutzer können sich komplett in ein jeweiliges Element verwandeln und sind deshalb meist gegen physische Angriffe immun. Das müssen auch die Strohhüte im Kampf gegen Admiral Kizaru auf schmerzhafte Weise erfahren. Er hat von der Funkel-Frucht (Pika Pika no Mi) gegessen, wodurch er sich in Licht verwandeln und Licht als Waffe einsetzen kann. Weitere Logia-Teufeskräfte besitzen Sir Crocodile, der sich nach dem Verzehr der Sand-Frucht (Suna Suna no Mi) in Sand verwandeln kann oder Marshall D. Teach, der von der Finster-Frucht (Yami Yami no Mi) gegessen hat.