Triage X

Die Story

Darum geht's bei "Triage X"

Im Anime-Thriller "Triage X" jagt eine Geheimorganisation namens "Black Label" Verbrecher, die der Justiz entkommen sind. Highschool-Schüler Arashi ist einer der Auftragskiller der Organisation. Ihn treibt ein tragisches Ereignis in seiner Vergangenheit an.

4906218-86_04

"Eine Stadt, in der Menschen leben, ähnelt dem menschlichen Körper. Manchmal allerdings wachsen Tumore heran, die das gesunde Gewebe zerfressen. Unsere Triage legt fest, wie bösartig ein Tumor ist. Erhält er die Labelfarbe Schwarz, muss er mit Gewalt entfernt werden. Wir, Black Label, sind Chirurgen, die das Böse aus der Stadt entfernen". Das ist das Credo von Dr. Masamune Mochizuki. Er leitet nicht nur das Mochizuki-Krankenhaus, sondern auch die Geheimorganisation "Black Label", die darin ihr Hauptquartier hat. Chirurgen nennt er die Leute von "Black Label" - Auftragskiller wäre zutreffender.

Denn das macht "Black Label": Sie spüren Verbrecher auf, die der Justiz entkommen sind oder aus anderen Gründen von ihr in Ruhe gelassen werden. Und dann töten sie diese Kriminellen. Die "Black Label"-Crew besteht dabei bis auf eine Ausnahme nur aus Frauen. Einige arbeiten als Krankenschwestern im Hospital, andere gehen noch zur Schule. Eine weitere Dame, die durchgedrehte Sprengmeisterin Oriha, steht als quietschfidele rosarote Sängerin auf der Bühne - wenn sie nicht gerade Gebäude wegsprengt.

Der einzige Mann in der Gruppe ist Arashi Mikami. Er besucht die Mochizuku-Highschool zusammen mit Mikoto Kiba, einer weiteren Auftragsmörderin für "Black Label". In seiner Kindheit war er der beste Freund von Mochizukis Sohn. Bei einem Terroranschlag wurden beide aber lebensgefährlich verletzt. Mochizuki konnte nur Arashis Leben retten - indem er ihm Organe seines sterbenden Sohnes einpflanzte. Arashi ist daher Mochizuki und seiner Organisation treu ergeben, auch wenn er nicht sicher ist, wer mehr nach Rache gegen das Verbrechen dürstet: Er selbst oder "der andere Mann in ihm", also die Überreste seines Kindheitsfreundes.

"Triage X" stammt vom Manga-Künstler Shōji Satō, dessen "Highschool of the Dead" ebenfalls schon in der Animenacht lief. Er ist seinem Stil treu geblieben, seine weiblichen Hauptfiguren äußerst üppig auszustatten und die düsteren Action-Szenen mit sexuellem Humor aufzulockern.

Wir zeigen "Triage X" ungeschnitten in deutscher Erstausstrahlung jeden Freitag um 23:45 Uhr in der Animenacht. Die Folgen stehen nach der Ausstrahlung sieben Tage online zur Verfügung

Alle Highlight Clips

Zur Story

Im Anime-Thriller "Triage X" jagt eine Geheimorganisation namens Black Label Verbrecher, die der Justiz entkommen sind. Highschool-Schüler Arashi ist einer der Auftragskiller der Organisation. Ihn treibt ein tragisches Ereignis in seiner Vergangenheit an.

Zum Artikel

Triage X in der Animenacht

Death Note


ProSieben MAXX zeigt die Anime-Serie "Death Note" ab dem 22. Februar 2017 Mittwochs und ab 07. April Freitags um 22:05 Uhr. Alle Folgen können Sie sich sieben Tage nach TV-Ausstrahlung in voller Länge kostenlos online anschauen auf ProSiebenMAXX.de

Zur Sendung:Ein Mystery Thriller über einen Teenager, der das Notizbuch eines Todesgottes in die Finger bekommt. Mit dessen Hilfe will er eine Welt ohne Verbrecher erschaffen und entwickelt selbst einen Gotteskomplex. Gleichzeitig bildet sich eine Spezialeinheit unter Detektiv "L", um den unbekannten Killer - genannt "Kira" zu stellen.

Kommende Folgen

Animenacht