„Tradition `meats´ Precision“
In diesem außergewöhnlichen Battle kehrt Sulayman Ceesay zu seinen Wurzeln in Afrika zurück: Erdloch statt Hightechgrill!

Gegrillt werden traditionell zubereitete Lammlachse und in Bananenblättern eingewickelter Hirschrücken. Sulayman ist eine absolute Frohnatur! Der Gambier aus Wuppertal will sich den Sieg mit Tradition und Kultur ergrillen. Hartes Pflaster für den Spitzenkoch Stefan Wiertz, der heute statt einen High-Tech-Grill zu benutzen, auf die rudimentärste Zubereitung zurückgreifen muss.
Sulayman ist Hausmeister auf einem Golfplatz und lebt und liebt seine Kultur. Seit seiner Kindheit steht Sulayman am Herd, um seine Familie und Freunde mit traditionellen Gerichten zu verwöhnen. Zu seiner außergewöhnlich bunten Lebensart gesellt sich die verblüffende Ähnlichkeit zu dem Schauspieler Eddy Murphy. Neben seiner Leidenschaft für afrikanische Kulinarik veranstaltet Sulayman, besser bekannt als Eddy, Trommelkreise. Hier lernte der „King of the Bongos“ nicht nur trommeln, sondern auch seine Frau kennen.

Back to the Roots heißt das Motto der heutigen Schlacht. Herausforderer Eddy will Spitzenkoch Stefan Wiertz mit Tradition und Originalität aus der Reserve locken. Hierzu bringt er zwei ungewöhnliche Gerichte mit: Der erste Gang „Taboule suma togula“ setzt sich aus saftigen Lammlachsen und einer erfrischenden Taboulé zusammen.
Um den Schwierigkeitsgrad noch zu erhöhen wird in der zweiten Runde ein Hirschrücken in Bananenblätter eingewickelt und im Erdloch, dem Natur-Grill schlechthin, gegart. Dieses „Zuluch Malach“ soll den Profikoch in die Enge treiben. Denn schließlich lässt sich die Temperatur über heißen Kohlen und unter einer Erdschicht nur schwerlich steuern.

Ob Stefan die radikale Umstellung auf neue Methoden und ungewohnte Zutaten in dieser kurzen Zeit gelingt?