Men Lounge

Nike Sneaker & Co.: Die coolsten Modelle aller Zeiten

Sneaker – mehr als lässige Treter

Sneaker sind ursprünglich reine Sportschuhe gewesen, die vor allem wegen ihrer flexiblen Gummisohle beim Training gute Dienste leisteten. Das erste Modell wurde bereits vor mehr als 150 Jahren entwickelt. In Sachen Sneakers gelten die Engländer und auch die US-Amerikaner als echte Vorreiter, denn sie entwickelten nicht nur die ersten Modelle, sondern auch einige der coolsten Sneaker aller Zeiten. 

Paar sitzt auf einer Brücke und trägt Sneaker
Coole Sneaker für einen lässigen Look © iStock

Du hast die einen oder anderen Nike Sneaker in Deinem Schuhschrank stehen und möchtest wissen, ob diese Treter zu den coolsten Modellen aller Zeiten gehören? Wir zeigen Dir, welche der lässigen Freizeitschuhe echten Kultstatus haben und warum.

Der Sneaker: mehr als nur ein Schuh

Wer denkt, dass ein Sneaker nichts anderes als ein bequemer Freizeitschuh ist, der täuscht sich. Schon lange sind die Schuhe zu echten Sammelobjekten geworden und so manch einer investiert in seine Sneaker-Sammlung mindestens genauso viel wie in einen neuen Kleinwagen. Auf regelmäßig stattfindenden Sneakermessen wie etwa auf der Sneakerness in Zürich oder auf der NOT JUST SHOES werden die neusten Modelle und viele ausgefallene Highlights vorgestellt. Darunter finden sich neben den aktuellen Trends großer Sneaker-Marken wie Adidas, Puma und Nike vor allem auch zahlreiche sogenannte Edel-Sneaker, die von renommierten Designer-Labels wie Diesel, Prada oder auch Dolce & Gabbana kreiert werden. Diese sind zwar meistens nichts für die lässige Alltagswear, können für echte Sneaker-Sammler aber trotzdem zu einem Must-have werden.

Echter Kultstatus: Die bekanntesten Sneaker

Zu den bekanntesten Sneakern gehören vor allem die ersten Modelle, die groß in der Werbung aufgekommen sind und teilweise von echten Stars designet wurden. Nike Sneaker wie die Reihe Nike Air Max gehören da unbedingt dazu. Das erste Modell aus dieser Reihe wurde bereits im Jahr 1987 vorgestellt und entwickelte sich binnen kürzester Zeit zum absoluten Renner. Damals waren die Nike Sneaker noch voll als Sportschuhe konzipiert, berühmte Hip Hopper sorgten aber recht schnell dafür, dass Sneaker zum festen Bestandteil von Hip-Hop- und Streetwear wurde. Charakteristisch für die Nike Air Max ist das Luftpolster in der Sohle, das nicht nur von außen sichtbar ist, sondern außerdem auch einen maximalen Tragekomfort mit sich bringt. Kein Wunder, dass viele Sportler auf die Nike Air Max schwören. Das gilt übrigens auch für eine Reihe weiterer Nike Sneaker: Die Nike-Air-Jordan-Reihe entwickelte sich aufgrund der besonderen Entstehungsgeschichte ebenfalls schnell zum Kult. Das lag unter anderem auch daran, dass diese Schuhe zunächst ausschließlich für einen der wohl bekanntesten Basketballspieler der Welt, Michael Jordan, kreiert wurden. Heute sind einige der ersten Modelle zu echten Schätzen geworden, die aufgrund ihres Seltenheits- und Kultstatus jede Menge Kohle bringen können.

Kult in verschiedenen Variationen

Neben den verschiedenen Nike Sneakern, haben auch andere große Marken coole Modelle herausgebracht, die echten Kultstatus erreichen konnten. Zu den coolsten Sneakern aller Zeiten gehören mit Sicherheit auch die Modelle der Reihe Stan Smith von Adidas, die bereits in den 70er Jahren entwickelt wurden und erst kürzlich ein Revival gefeiert haben. Dafür wurden die Stan Smiths teilweise gehörig gepimpt und wer in den letzten Monaten lässig und trendbewusst unterwegs gewesen ist, kam an ihnen garantiert nicht vorbei. Übrigens: Die teuersten Sneaker-Modelle der Welt sind heute locker Beträge im fünfstelligen Bereich wert – und das gilt für die „normalen“ Sneaker, die von bekannten Firmen hergestellt werden, aber meist in limitierter Stückzahl herausgegeben werden. Wer auf Luxustreter und jede Menge Bling-Bling steht, der kann natürlich noch deutlich tiefer in die Tasche greifen: Mit Diamanten, Goldauflagen und Saphiren bestückt, ist zum Beispiel ein Modell von Bicion produziert worden. Das gute Stück ist aber eher nichts für den Ausflug mit dem Skateboard, denn der Schätzpreis liegt bei 3,5 Millionen Euro.