Men Lounge

Playlist

Men Lounge

Drei Dinge, die ihr nie mit eurem Arbeitscomputer tun solltet

An der Arbeit im Internet surfen? Das macht wohl jeder. Es gibt aber ein paar Dinge, die solltet ihr lieber an eurem heimischen PC erledigen.

30.03.2017 10:53 | 1:18 Min |

Arbeitscomputer für private Dinge nutzen

Welche Dinge darf ich an meinem Arbeitscomputer machen und welche nicht? Diese Frage haben sich sicherlich schon viele gestellt, die an und mit einem PC arbeiten. Immerhin ist der Tag lang und wir können nicht immer nur vor dem Bildschirm sitzen und geschäftliche Dinge erledigen. Kurz mal mit Kollegen via Google Hangouts zum Kaffee verabreden, die privaten Mails checken, in der Pause die Lieblingsseite aufrufen oder im Internet surfen – das sollte eigentlich kein Problem sein. Oder etwa doch? Das kommt darauf an. Hat der Arbeitgeber beispielsweise die private Nutzung des Internets am Arbeitsplatz erlaubt, darf diese nicht überwacht werden. Doch selbst dann ist Vorsicht geboten.

Kommunikation über den Arbeitscomputer

Sollte der Arbeitgeber eine private Nutzung des Computers verboten haben, sollten private Angelegenheiten nicht am PC definitiv erledigt werden. Auch wenn die Kommunikation in der Abteilung untereinander per Chat oder E-Mail erlaubt und oftmals unabdingbar ist, sollte sich der Austausch nicht auf einer zu persönlichen Ebene abspielen. Wer mit einem Arbeitskollegen über andere Mitarbeiter lästert, dem sollte bewusst sein: Die Nachrichten werden alle auf einem Server abgespeichert. Diverse Personen können auf diese Daten zugreifen und damit den Chatverlauf einsehen. Sollten dort beleidigende oder geschäftsschädigende Mitteilungen zu finden sein, könnte dies arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Welche weiteren Dinge ihr an eurem Arbeitscomputer besser nicht machen solltet, erfahrt ihr in unserem Video.

Weitere Artikel und Videos rund um das Thema Karriere findet ihr in unserer MEN LOUNGE