Men Lounge

Playlist

Men Lounge

Du setzt auf Sport in der Früh? Dann solltest du unbedingt darauf achten

Wer sich morgens extra früher aus dem Bett quält, um Sport zu machen, sollte auf dieses Detail achten.

29.03.2017 08:00 | 1:04 Min |

Frühsport hat viele Vorteile

Morgenstund hat bekanntlich Gold im Mund! Dies gilt für viele Leute auch beim Thema Sport. Statt nach einem langen und harten Arbeitstag in die Trainingsklamotten zu schlüpfen, absolvieren sie ihr Pensum bereits am Morgen. Einige Studien besagen, dass Frühsport unter anderem Stress abbaut und über den ganzen Tag verteilt Endorphine freisetzt. Zudem wird nicht nur der Körper in Schwung gebracht, sondern auch die Verbrennung. Das Resultat: Wer früh aufsteht, um Sport zu treiben, der nimmt leichter ab. Allerdings ist es nicht immer ratsam, sich aus dem Bett zu quälen und zu joggen oder zu radeln.

Schlaf ist wichtig das Training am Morgen

Insbesondere im Frühling schnüren viele Hobbysportler schon in der Früh ihre Schuhe, um zu joggen. Immerhin ist der Sommer nicht mehr weit entfernt, die Strandfigur allerdings schon. Doch so sinnvoll das Vorhaben und so gesund Sport allgemein ist – eine Sache sollte beim Frühsport unbedingt vermieden werden: müde zu trainieren. Wer nicht ausreichend Schlaf bekommt, dem fehlt unter anderem die nötige Energie für ein effizientes Workout. Außerdem steigt das Verletzungsrisiko durch die motorische Beeinträchtigung und damit können die Erfolge und Fortschritte der vergangenen Wochen oder Monate schnell wieder zunichtegemacht werden. Welche Nachteile es noch haben kann, unausgeschlafen Sport zu betreiben, erfahrt ihr in unserem Video.

Weitere Artikel und Videos zum Thema Fitness findet ihr in unserer MEN LOUNGE