Men Lounge

Playlist

Men Lounge

Unbedingt drauf achten! Daran erkennt ihr einen guten Eiweiß-Shake

Protein-Shakes sind ein beliebtes Mittel, um den eigenen Trainingserfolg zu pushen. Allerdings ist nicht jedes Eiweißpulver gleich. Wir verraten euch, worauf ihr vor dem Kauf achten müsst.

24.06.2017 08:00 | 1:18 Min |

Das Angebot an Eiweiß-Produkten steigt

Nicht nur Profi-, sondern auch Hobbysportler greifen vermehrt zu Eiweiß-Shakes. Vor allem im Bereich Krafttraining erfreuen sich Supplements immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder: Proteine sind für den Muskelaufbau nötig, weil diese der wichtigste Bestandteil der Muskulatur sind. Wer nicht genügend Eiweiß zu sich nimmt, der kann kein maximales Wachstum erreichen. Noch schlimmer: Wer zu wenig aufnimmt, der baut Muskeln ab statt auf. Deshalb werben die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln gerne damit, dass durch den erhöhten Eiweißgehalt in ihren Produkten die Muskeln schneller wachsen. Was allerdings auch immer schneller wächst: Die Anzahl an Anbietern und Artikeln. Inzwischen gibt es auch in den Regalen von Supermärkten und Drogerie-Ketten unzählige Eiweiß-Produkte. Die Bandbreite reicht von Riegeln über Pulver bis hin zu fertigen Drinks. Doch woran erkennt der Verbraucher ein gutes Produkt?

Nicht jeder Protein-Shake enthält hochwertiges Eiweiß

Wer Muskeln aufbauen möchte, der sorgt in der Regel stets für eine ausreichende Protein-Aufnahme. Zwischen 0,8 bis 1,2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht sollten es am Tag sein. Wer dies nicht allein über eiweißhaltige Lebensmittel wie Fleisch, Milch oder Eier schafft, greift zu zusätzlichen Protein-Quellen. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten. Die Qualitätsunterschiede sind insbesondere bei den beliebten Protein-Shakes gravierend. Einige Produkte weisen beispielsweise einen zu hohen Zuckergehalt auf, und statt der Muskeln wachsen dann die Fettpölsterchen. Ein genauer Blick auf die Zusammensetzung ist deshalb unabdingbar. So sollte hochwertiges Eiweiß vor allem eines enthalten: viel Molke-Protein. Je mehr ein Produkt davon enthält, umso besser ist es. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass das Protein kalt verarbeitet wird. Wird es bei einer Temperatur von über 80 Grad Celsius erhitzt, ist es meist nicht mehr verdaulich. Bei guten Herstellern steht auf der Verpackung, auf welche Art das Eiweiß behandelt wurde. Auf welche weiteren Merkmale ihr achten solltet, um gute von schlechten Eiweiß-Shakes unterscheiden zu können, erfahrt ihr in unserem Video.

Weitere Artikel und Videos rund um die Themen Muskelaufbau und Eiweiß findet ihr in unserer MEN LOUNGE