Men Lounge

Playlist

Men Lounge

Wer täglich einen Apfel isst, nimmt ab

Was will man mehr? Dieses Obst ist perfekt für einen warmen Sommertag und bringt ganz nebenbei auch noch unseren Body in Form!

08.07.2017 08:25 | 1:14 Min | © Wochit

So gesund ist Obst

Obst ist gesund – das wissen die meisten von uns. Immerhin enthält es wichtige Vitamine, Mineralstoffe und weitere wichtige Nährstoffe. So sind Zitrusfrüchte wie Orangen und Grapefruits reich an Vitamin C. Andere Früchte wie Bananen beinhalten wichtige Spurenelemente wie Kalzium und Magnesium. Doch nicht nur deshalb steht Obst für viele Menschen auf dem täglichen Speiseplan. Die meisten Obstsorten sind auch noch ziemlich kalorienarm und deshalb bedenkenloser zu genießen als Schokolade und Hamburger. So haben 100 g Ananas lediglich 49 kcal. Zum Vergleich: 100 g Schokolade schlagen mit über 500 kcal zu Buche. Kein Wunder also, dass Ernährungswissenschaftler dazu raten, täglich eine bestimmte Menge Obst zu essen. Was allerdings nicht vernachlässigt werden sollte: Vollkommen bedenkenlos und im Übermaß sollte man es nicht zu sich nehmen.

Zu viel Obst ist ungesund

Auch wenn Obst viele gesunde Nährstoffe enthält, darf nicht vergessen werden, dass vor allem süße Früchte viel Fruktose enthalten. Und wer langfristig zu viel Fruchtzucker zu sich nimmt, der schadet seinem Körper mehr als er ihm hilft. Der Grund: Es kann zu Übergewicht, einem erhöhten Cholesterinwert und kann Diabetes, Schlaganfälle und Herzinfarkt führen. Panik oder Angst muss deshalb allerdings niemand vor dem Verzehr von Obst haben – zumal die meisten Menschen eher zu wenig als zu viel zu sich nehmen. Wer eine ausgewogene Mischung vor allem zwischen Obst und Gemüse zu sich nimmt, muss sich keine Sorgen machen. Bedenklich wird es allerdings, wenn Fruchtsäfte im Übermaß konsumiert werden. Aufgrund des hohen Fruchtzuckeranteils kann es die Durchblutung verringern, zu einer Fettleber führen und müden machen. Gesünder und ratsamer ist es daher, das Obst pur zu sich zu nehmen.

Dank Äpfeln abnehmen

Ein Obst sollte man auf jeden Fall nicht von seinem Speiseplan streichen: Äpfel. Nicht umsonst gibt es das bekannte Sprichwort "An apple a day keeps the doctor away." Bereits ein Apfel enthält über 30 Vitamine und Spurenelemente, zudem noch wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor oder Eisen. Ein weiterer Inhaltsstoff ist Pektin, das Schadstoffe im Körper bindet und ausschwemmt. In wissenschaftlichen Untersuchungen wurde zudem festgestellt, dass Apfelesser weniger häufig an Bronchial- und Lungenkrankheiten leiden. Und da ein Apfel zu über 80 Prozent aus Wasser besteht, enthält er nur rund 60 kcal. Die Lifestyle-Expertin Dr. Joanna McMillan erklärt zudem gegenüber der "Daily Mail": "Studien haben gezeigt, dass sowohl Erwachsene als auch Kinder, die regelmäßig Äpfel essen, einen eher niedrigeren BMI (Body Mass Index) besitzen." Hierfür sind offenbar die im Apfel enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe verantwortlich, wie neueste Untersuchungen ergeben haben. Diese spielen eine wichtige Rolle bei der Appetit- und Gewichtskontrolle unseres Körpers. Warum es wichtig ist, die Schale stets mitzuessen und nicht wegzuschneiden, erfahrt ihr in unserem Clip.

Weitere Artikel und Videos rund um die Themen Ernährung und Gesundheit findet ihr in unserer MEN LOUNGE