Der Anfang einer glorreichen Musikkarriere: Alex Shield präsentiert seine neue Single „The Good Fight“

Im Alter von siebzehn Jahren spielte Alex Shield seine ersten Akkorde auf einer Gitarre, die einst Per Gessle von Roxette gehörte. Dreizehn Jahre später ist Alex einer der ersten, die bei Gessles neuer Plattenfirma Space Station 12 unterschrieben haben. So spielt das Leben

Alex Shield - The Good Fight

Nach seinem ersten Song „Staying Alive“, der bei Soundcloud innerhalb kürzester Zeit hohe Wellen schlug, war es an der Zeit für Alex seine erste „offizielle“ Single mit dem Titel „New York City Ways“.

Darin sind ein interessanter Künstler mit einer einzigartigen Stimme, ein Produzent mit einem Händchen für schillernde Inszenierungen sowie ein herausragendes Songwriting-Talent zu sehen. Seit Alex besagte Gitarre vom Freund seiner Tante ausgeliehen hat, geht es bei ihm nur noch um Songwriting – Melodie, Harmonie, Schönheit.

Alex verbrachte endlos lange Wochen in Tonstudios, um sich auf die Welt der Musik vorzubereiten, und genau dort bekam er dann auch die Chance, sein großes Vorbild aus seiner Kindheit zu treffen – Per Gessle.

Alex sagt: „Ich habe Per noch nie zuvor getroffen, aber ich habe ihn draußen vor einem der Studiofenster gesehen. Ich dachte, dass ich ihm einfach ein paar meiner Songs vorspielen sollte, aber gleichzeitig wurde mir klar, dass er wahrscheinlich gar nicht die Zeit hätte zuzuhören…“

Alex nahm all seinen Mut zusammen, stellte sich vor und fragte Per, ob dieser sich ein paar seiner Songs anhören könne. Zu seiner großen Überraschung stimmte Per zu, und der Rest ist – wie man so schön sagt – Geschichte.

Die Single „The Good Fight“ ist nur der Anfang einer wirklich glorreichen Musikkarriere eines Künstlers, Songwriters und Produzenten, der sagt: „Ich möchte zeitlose Musik schaffen und Songs schreiben, die zukünftige Generationen überdauern.“

 

Sichere dir jetzt die neue Single „The Good Fight“ unter

itunes

Amazon

Spotify

Alex Shield