- Bildquelle: BMG © BMG

Kontra K gehört mit seinem unverwechselbaren Stil und den motivierenden Texten zu den Top-Acts der deutschen Rap-Szene. Sein 2010 erschienenes Album Dobermann markierte den Durchbruch des Rappers und er hat seitdem vier Nummer-Eins-Alben geschrieben.

Schon 2014 ist Kontra K mit seinem Song "Wölfe" und spätestens mit dem Album "Aus dem Schatten ins Licht" im Jahr 2015 jedoch definitiv aus dem klassischen und Image-behaftetem Gangster-Rap ausgestiegen. Seine neueren Texte enthalten vor allem Zeilen, in denen er die Themen Kampfsport und Motivation, gemischt mit Erfahrungen aus seinem eigenem Leben, in den Vordergrund stellt.

Den Künstler verbindet viel mit dem Kampfsport, primär mit Kickboxen und Boxen. Nachdem er jahrelang Kickboxer war, ist er vor vier Jahren zum Boxen übergegangen und ist zudem auch Boxtrainer. Viel Herz zeigte Kontra K im Jahr 2017, als er einen Tiger rettete, der von seiner Mutter verstoßen wurde. Er brachte ihn artgerecht unter und besucht ihn noch regelmäßig. Humanitär engagiert er sich u.a. im Projekt RespAct der Stiftung "Musik Bewegt", in dem Kinder aus sozial schwachen Familien ihre eigenen Stärken kennenlernen sollen.

Kontra K - Oder nicht