- Bildquelle: We Love Music (Universal Music) © We Love Music (Universal Music)

Der „The Voice of Germany“ Publikumsliebling begeisterte zuletzt als Feature für das DJ Duo Anstandslos&Durchgeknallt auf der Single „Holterdieplolter“. Der Song erwies sich als absoluter Erfolg und wurde inzwischen über 30 Millionen Mal gestreamt. Jetzt ist der 26-Jährige Newcomer solo unterwegs und zeigt mit seiner neuen Single, dass er die 228 Millionen Kilometer Distanz zum Mars in nicht mal 3:30 Minuten überbrücken kann.

Der Sänger, der bekannt ist für seine entwaffnende und ehrliche Art, hat mit dem Song einen wahren Ohrwurm geschaffen, der einmal gehört, nicht mehr so schnell aus dem Kopf geht. Mit einer Kombination aus Georg Stengels eindrucksvoller Stimme, einem mitreißenden Beat und unvergleichlich eingängiger Melodie ist das nicht verwunderlich. Produziert wurde der Track von Vitali Zestovskih, einem Produzenten, der schon mit Künstlern vom Kaliber wie Gestört aber Geil, Anstandslos & Durchgeknallt, LEA und Michelle arbeitete, und Kraans de Lutin, der unter anderem für Tim Bendzko und Culcha Candela seine Fähigkeiten unter Beweis stellte.

Es ist einfach, eine Verbundenheit mit dem Song aufzubauen, denn es geht um ein Gefühl, das jeder von uns kennt. Haben wir nicht alle schon mit dem Gedanken gespielt, mal alles stehen und liegen zu lassen und einfach ohne sich groß erklären zu müssen kurz zu verschwinden? Schließlich könnte die Welt vom Mars aus ganz anders aussehen. Kaum ist die Perspektive gewechselt, scheinen alle Probleme und Sorgen nicht mehr ganz so schlimm zu sein. Und wem der Weg zum Mars doch etwas zu weit ist, der findet sicher auch in nächster Nähe einen Ort um „Mars“ zu hören, seinen Gedanken freien Lauf zu lassen und die Dinge aus einem anderen Winkel zu sehen.

Das offizielle Video