- Bildquelle: Lisa Heine © Lisa Heine

Sieht man den gebürtigen Briten Jack Curley zum ersten Mal, so erscheint er wie der Inbegriff eines jungen englischen Mannes. Höflich, sympathisch und erfrischend gewöhnlich, dabei ist er ein absoluter Durchstarter in der internationalen Musikszene – und das mit knapp 21 Jahren. Wie hart der ehemalige Barkeeper und Straßenkünstler an seiner Stimme, seinen Songs, seiner Geschichte arbeitet hört man in seinen Songs. Sein Traum: Vor tausenden Menschen zu spielen und sie durch seine Musik zu berühren.

Und mit über einer Million monatlicher Hörer auf Spotify, dem Erfolg seiner Debütsingle „Alice“, die inzwischen über 9 Millionen Mal gestreamt wurde, und der Veröffentlichung seiner ersten EP scheint der Traum des jungen Musikers greifbarer denn je.

Seine neueste Single „Tomorrow“ besticht mit sanften Gitarrenklängen, Jacks souliger, ausdrucksstarker Stimme und emotionalen Zeilen. Mit einer sein Alter übersteigenden Tiefe singt der Sänger von der Liebe, ihrer Zerbrechlichkeit und bittersüßem Trennungsschmerz. Inspiration als Songwriter findet der Brite in den Werken der Beatles, Stevie Wonder, Freddie Mercury und Elton John, deren Zeitlosigkeit sich auch in seinen Texten zeigt.

Mit dem Talent, das Jack Curley in dieser kurzen Zeit bereits gezeigt hat, ist eindeutig klar, von dem jungen Singer-Songwriter Talent wird man noch so einiges zu hören bekommen!

das offizielle video