- Bildquelle: Columbia / Sony Music © Columbia / Sony Music

Revolverheld haben das, was man wohl einen Trademark-Sound nennen könnte. Oder ein Erfolgsrezept. Wenn Johannes Strate und seine Bandkollegen es wollen, hauen sie einen übergroßen Radio-Hit auf halber Strecke zwischen Rock und Stadion-Pop raus. Was in keiner Weise abwertend gemeint ist. Nicht umsonst sind Revolverheld eine Instanz in der deutschen Musiklandschaft, die regelmäßig große Open-Airs oder Arenen mit ihren Fans füllen. Ihre Songs haben Millionen Streams, manche Refrains sind fast schon zu geflügelten Worten geworden.

Mit ihrer neuen Single sind Revolverheld aber trotzdem mal auf ungewöhnlichen, dunklen Pfaden unterwegs. „Die Einzigen“ beginnt als Pianoballade, mit Strates melancholischer Stimme und einer tastenden, melancholischen Pianomelodie. Aber nach einer guten Minute erwacht plötzlich das Biest, das unter der Oberfläche dieses Liedes lauert. Ein Dröhnen, ein verhalltes Gitarrensägen – Geräusche, wie man sie eher in einer Metal-Ballade hört. Wie passend, dass nur wenig später Jennifer Haben ihre wundervolle Stimme erhebt – sonst Frontfrau und Sängerin der Metal-Band Beyond Black.

Die beiden sagen über ihr ungewöhnliches, atmosphärisches Duett in einem gemeinsamen Statement: „Das hier ist kein Happy End und trotzdem ein Liebessong“ „Der Versuch von ‚Alleine gegen den Rest der Welt‘ in ein ‚Zusammen‘ zu formen. Das kann in diesen Zeiten kein kitschiges Versprechen in Dur sein. Vielmehr treiben die ProtagonistInnen auf der letzten verbliebenen Eisscholle Richtung Ungewissheit. Aber eben zusammen.“ Über die ungewöhnliche Kreativpartnerin sagt Johannes Strate: „Wir probieren uns nach all den Jahren noch aus und stecken unsere kreative Energie in unsere Songs. Wir sind experimentierfreudig und hungrig auf neue Ideen. Durch die Zusammenarbeit mit Jennifer hat das Lied für uns einen ganz besonderen Charakter bekommen, der anders klingt als das, was wir in den letzten Jahren veröffentlicht haben.“ Recht haben sie – und wenn man sich das Video so anschaut und den Song wieder und wieder hört, muss man feststellen: Diese neue Dunkelheit – sie steht ihnen sehr gut.

Das offizielle Video