- Bildquelle: ProSieben MAXX © ProSieben MAXX

Auf #ranNFLsüchtige wartet ein ganz besonderes Highlight: Es sind zwar sechs Monate bis zum ersten Kickoff in die neue American-Football-Saison 2016, doch bereits am 29. April 2016 werden beim NFL-Draft in Chicago wichtige Grundsteine für die neue Regular Season gelegt – zum ersten Mal live im Free TV auf ProSieben MAXX und auf ran.de

Kommentiert wird die ca. dreistündige Liveübertragung aus dem Auditorium Theatre in Chicago ab 2:00 Uhr von Florian Schmidt-Sommerfeld und den Experten Jan Stecker und Roman Motzkus. Launiges aus dem Netz dazu präsentiert "Netman" und Liebling der #ranNFL-Fans, Christoph "Icke" Dommisch. 

 

Mit dabei ist eine deutsche Nachwuchshoffnung: Moritz Böhringer, Wide Receiver der Schwäbisch Hall Unicorns in der German Football League (GFL), steht kurz vor dem Wechsel in die weltbeste Football-League und hat die große Chance, gedraftet zu werden. Welches renommierte Team catcht sich den 22-Jährigen? Der gebürtige Stuttgarter ist zuversichtlich: „Es wäre schön, gedraftet zu werden. Ich gehe davon aus, in der Pre-Season bei einem NFL-Team unter Vertrag zu stehen.“ Nach Markus Kuhn, der vor Kurzem seinen Wechsel von den New York Giants zu den New England Patriots bekannt gab, Sebastian Vollmer (ebenfalls Patriots), Kasim Edebali (New Orleans Saints), Mark Nzechoa (Dallas Cowboys) und Björn Werner (zuletzt Indianapolis Colts) wäre Böhringer der sechste deutsche Spieler in der NFL. 

ran Fooball-Experte Jan Stecker: "Der Draft-Day ist der wichtigste und spannendste Tag der NFL-Offseason – und ein absolutes Muss für jeden Football Fan! Hier dürfen sich die NFL-Teams ihre Zukunft aussuchen! Mein persönlicher Tipp: Offensive Tackle Laremy Tunsil von der Ole Miss (University of Mississippi) und Quarterback Carson Wentz von der North Dakota State University werden zu den ersten gehören, die ausgewählt werden."

Hintergrund: Beim NFL-Draft können die 32 Teams der National Football League die besten College-Spieler verpflichten, und zwar in umgekehrter Reihenfolge: Das schlechteste Team der letzten Season, die Tennessee Titans, darf als erstes wählen, der Super-Bowl-Sieger Denver Broncos als letztes. So sorgt die National Football League jedes Jahr dafür, dass die Liga spannend und ausgewogen bleibt. Neunzehn Teams konnten in 50 Jahren den Super Bowl gewinnen, keins hat mehr als sechs Siege (Pittsburgh Steelers) auf seinem Habenkonto, die letzte Titelverteidigung gelang den New England Patriots 2004/2005. Insgesamt geht der Draft über sieben Runden, in jeder haben die Teams maximal zehn Minuten Zeit, sich einen Spieler auszuwählen. Insgesamt geht es um 253 Picks für 32 Teams. Wer darf wann "picken" – hier geht’s zur Übersicht auf ran.de.

NFL-Draft am Freitag, 29. April 2016, live zum ersten Mal im Free-TV auf ProSieben MAXX und im kostenlosen Stream auf ran.de und ProSieben-MAXX.de.