ran Football

Der Weg zum Super Bowl Finale 2017/2018

NFL-Playoffs

Die National Football League ist nicht nur die bekannteste, sondern für viele auch die einzig wahre Football-Liga, in der jedes Jahr nach der Regular Season die NFL-Playoffs als krönender Abschluss und Highlight des nordamerikanischen Football-Jahres folgen. Doch der Weg zum Super Bowl ist für die meisten Teams steinig und schwer. Nur wer die komplette Regular Season hindurch erfolgreich spielt und dann in den NFL-Playoffs im richtigen Moment die Nerven behält, landet im Finale des Super Bowls. Wir erklären, wie die für Laien nicht ganz einfach zu durchschauenden Mechanismen der NFL Post Season funktionieren.

American football pitch
© Hemera

Die besten Teams der Regular Season

In der Regular Season treten insgesamt 32 Teams von den New England Patriots über die Pittsburgh Steelers bis hin zu den Atlanta Falcons gegeneinander an. Die Mannschaften sind dabei in zwei sogenannte Conferences unterteilt: Die National Football Conference (NFC) und die American Football Conference (AFC). In jeder dieser beiden Conferences sind 16 Mannschaften zu finden, die wieder in jeweils vier Divisionen unterteilt sind. Während der Regular Season muss unter anderen jedes Team zweimal gegen die anderen drei Teams aus der eigenen Division antreten. Die besten NFL-Teams kassieren hierfür Siegpunkte. Am Ende der Regular Season ist die Bilanz der Siege entscheidend und es zählt, wer Sieger der eigenen Division geworden ist. Insgesamt sechs Teams aus jeder Conference dürfen an den NFL-Playoffs teilnehmen: Die jeweiligen Divisionssieger plus zwei Teams, die zwar nicht Divisionssieger geworden sind, aber die beste Bilanz vorweisen können. Diese Teams werden offiziell auch als Wild Card-Teams bezeichnet.

Die NFL-Playoffs beginnen

Die NFL-Playoffs werden gewissermaßen Conference-intern ausgetragen. Am Ende der Playoffs gibt es aus jeder Conference einen Gesamtsieger, der dann im Super Bowl auf den Konkurrenten trifft. Bis dahin müssen aber in den NFL-Playoffs zunächst einige Spiele ausgetragen werden. Dabei ist die Setzliste entscheidend: An erster Stelle wird der Divisionssieger mit der besten Spielbilanz gesetzt, an vierter Stelle der Divisionssieger mit der viertbesten Bilanz. Auf den Plätzen fünf und sechs landen die beiden Wild Card-Teams, ebenfalls gerankt nach ihrer Bilanz. In der ersten Runde der NFL-Playoffs, die relativ kurze Zeit nach dem Ablauf des regulären NFL-Spielplans beginnt, finden dann die Wild Card-Playoffs statt. In dieser Runde haben die auf die ersten beiden Plätze gesetzten Teams ein Freilos und müssen nicht antreten. Stattdessen tritt die Nummer drei der Liste gegen die Nummer sechs an und das Team auf Platz vier muss sich mit dem Fünftplatzierten messen.

Die Divisional-Playoffs und die Conference Championships

Nach der ersten Runde der NFL-Playoffs treten erstmalig die auf Rang eins und zwei gesetzten Teams einer jeweiligen Division in den Ring. Sie laufen gegen die beiden Sieger aus den Wild Card-Games auf. Da an dieser Stelle in jeder Conference nur noch je vier Teams im Rennen sind, lässt sich in deutscher Tradition auch vom Viertelfinale sprechen. Nach dem Abschluss dieser Phase der NFL-Playoffs folgen die Conference Championships: Die jeweiligen Sieger aus den Divisional-Playoffs treten in der AFC und in der NFC intern gegeneinander an. Auf diese Weise werden nicht nur die Conference-Sieger ermittelt, sondern gleichzeitig auch Finalteilnehmer für den Super Bowl. Übrigens: Während der NFL-Playoffs hat das in der Setzliste höher platzierte Team immer Heimvorteil, was bedeutet, dass die Wild Card-Teams während der Playoffs praktisch nie in den Genuss eines Heimspiels kommen.

Du magst uns?