Holen die New England Patriots ihren fünften Super-Bowl-Sieg?

Wenn die New England Patriots am 5. Februar im 51. Super Bowl auf die Atlanta Falcons treffen, dann steht für beide Teams viel auf dem Spiel. Für die Falcons wäre es der erste Super-Bowl-Sieg ihrer Teamgeschichte. Die Patriots dagegen könnten mit ihrer neunten Super-Bowl-Teilnahme sowohl für Star-Quarterback Tom Brady als auch Cheftrainer Bill Belichick einen NFL-Rekord holen. Kein Quarterback oder Trainer hat je zuvor fünf Siege geholt. Wir sind gespannt, wie sich die New England Patriots im Super Bowl schlagen.

New England Patriots – Zahlen und Fakten

Die New England Patriots spielen in der American Football Conference (AFC), einer der zwei Ligen, in die sich die NFL teilt. Die AFC wiederum ist in vier Divisions unterteilt: AFC East, AFC North, AFC South und AFC West. Die Patriots spielen in der Division NFC East.

-        In der NFL seit: 1959

-        Division: AFC East

-        Besitzer: Robert Kraft

-        Cheftrainer: Bill Belichick

-        Teamfarben: Marineblau, Rot, Weiß, Silber (New Century)

-        Super Bowl-Siege: 2001, 2003, 2004, 2014

-        Maskottchen: Pat Patriot (Figur eines Minuteman/Mitglied der britischen Milizen)

-        Quarterbacks 2017: Tom Brady, Jimmy Garoppolo

-        Runningbacks 2017: LaGarrette Blount, James White, Brandon Bolden, James Develin, D. J. Foster

Teamgeschichte der New England Patriots

Die New England Patriots wurden 1959 von US-Unternehmer Billy Sullivan gegründet, damals noch unter dem Namen „Boston Patriots“, den die Sportfans in einer Abstimmung gewählt hatten. Obwohl sie noch kein eigenes Stadion hatten, spielten die Patriots in den 1960er-Jahren mit zunehmendem Erfolg. 1970 wechselten sie in die neu gebildete National Football League (NFL), erhielten mit dem Schaefer Stadium endlich ihr eigenes Stadion und benannten sich im folgenden Jahr in New England Patriots um. Nach einigen sehr wechselhaften Jahren ging es 1985 für die New England Patriots bergauf. Zum ersten Mal seit 22 Jahren gewannen sie ein Play-Off-Spiel und standen noch in der gleichen Saison gegen die Chicago Bears im Super Bowl. Die Bears gewannen mit 46:10, der bisher höchste Sieg in der NFL-Geschichte. Auf diese Niederlage folgten Verletzungswellen, weitere Spielniederlagen und einige Kontroversen. Die New England Patriots wechselten mehrfach den Besitzer, bis schließlich Robert Kraft das Team 1994 für 172 Millionen US-Dollar übernahm. Dieser Verkauf brachte den langersehnten Aufschwung für das Team, und als 2000 Bill Belichik als Cheftrainer zu den Patriots stieß, begann eine wahre Siegesserie. Unter Belichick holte das Team 2001, 2003 und 2004 drei Super-Bowl-Siege. 2007 brach Star-Quarterback Tom Brady den NFL-Rekord für Touchdown-Würfe (50) und wurde zum Sportler des Jahres und zum NFL Most Valuable Player gekürt. Belichick wurde Trainer des Jahres. Nach zwei verlorenen Super Bowl-Spielen 2007 und 2011 holten sie 2014 erneut den NFL-Pokal – und stehen drei Jahre später schon wieder im Super Bowl.

New England Patriots – sportlich immer wieder in der Kritik

Den anhaltenden Spielerfolgen der New England Patriots steht eine Reihe von Regelverstößen gegenüber, für die Spieler und Trainer über die Jahre verurteilt wurden:

-        Spygate: 2002 wurde bewiesen, dass Cheftrainer Bill Belichick die Trainersignale vom Coach der gegnerischen Jets auf der gegenüberliegenden Spielfeldseite abgefilmt hatte. Da das Filmen der Coaches aus dieser Nähe verboten ist, zahlte Belichik 500.000 Dollar Strafe, die Patriots mussten zusätzlich 250.000 Dollar zahlen.

-        Ineligible Receiver: 2014 stellten die New England Patriots im Spiel gegen die Baltimore Ravens in ihrer Offense-Formation neben vier Offensivspielern zusätzlich einen nicht passberechtigten Receiver auf. Verwirrt von dieser Formation, protestierten die Ravens und verloren ihren 14-Punkte-Vorsprung.

-        Deflate-Gate: 2014 wurde bekannt, dass im Spiel der Patriots gegen die Indianapolis Colts 11 von 12 Footballs der Patriots zu wenig Luft enthielten und damit leichter zu greifen waren. Da man davon ausging, dass Star-Quarterback Tom Brady von dem Verstoß gewusst hatte, wurde er für vier Spiele gesperrt.