eun Jahre lang zeichnete die Mangaka Hiromu Arakawa die Manga-Serie "Fullmetal Alchemist". Zweimal wurde die Vorlage bisher für eine Anime-Serie adaptiert: Erstmals 2003, ein zweites Mal – Fullmetal Alchemist: Brotherhood genannt - 2009 Beide Serien erzählen mit leichte Abweichungen die gleiche Geschichte: Die der Alchimisten-Brüder Edward und Alphonse Elric, die versuchen, einen alten Fehler wieder gut zu machen, dabei mitten hinein in eine Militärverschwörung und den Folgen eines lange zurückliegenden Krieges geraten.

Die Welt von "Fullmetal Alchemist"

Alchemie, der mystifizierte Vorläufer der Chemie, hat bei uns außer ein paar Quecksilbervergiftungen und unerwarteten Explosionen nicht viel Konkretes hervorgebracht. Schon gar nichts Staatstrangendes. Anders in der Welt, in der das Land Amestris liegt. In dieser können Alchemisten über "Transmutationen" Materie im Grunde nach Belieben umformen.

Alchemie ist dort eine Wissenschaft mit klaren Regeln und Gesetzen. Ein unumstößliches Gesetz: Menschen können transmutiert. Wer daran rührt, zahlt einen hohen Preis. So wie die Brüder Edward und Alphonse Elric.

Das Tabu der Alchemie

Kinder waren sie noch, als ihre Mutter starb und sie in einer Mischung aus Verzweiflung und Übermut versuchten, sie per Alchemie zurückzuholen – Talent dafür hatten sie ja. Erics jüngerer Bruder Alphonses Körper löste sich bei der Transmutation auf, Edward verlor ein Bein. Edward gelang es, die Seele seines Bruders im Diesseits an eine Rüstung zu binden, wofür er noch einen Arm opfern musste. Eine hochentwickelte Prothese, Automail genannt, macht ihm zum "Fullmetal Alchemist".

Alchemie ist in Almestris eine wichtige Staatsangelegenheit. Der Staat, das ist eine straff geführte Militärdiktatur, in der die Staatsalchemisten direkt dem Oberbefehlshaber unterstellt sind. Sie genießen einige Privilegien, sind aber zum Kriegsdienst verpflichtet.

Verschwörungen und der Stein der Weisen

Als Staatsalchemist hat Edward Zugriff auf die Forschungseinrichtungen des Militärs und kann mit seinem Bruder durch das Land reisen, immer auf der Suche nach einer Möglichkeit, Alphonses Körper zurückzuholen. Gleichzeitig muss er Aufträge seiner Vorgesetzten ausführen.  

Bei ihren Reisen und ihren Nachforschungen nach dem "Stein der Weisen", mit dessen Hilfe sie gesetze der Alchemie ungestraft übertreten könnten, kommen sie einer Verschwörung auf die Spur und entdecke die Auswirkungen eines lange zurückliegenden Krieges.

Die Serien "Fullmetal Alchemist" und "Fullmetal Alchemist Brotherhood"

Hiromu Arakawas Manga-Serie war so ein großer Erfolg (dabei wollte sie zunächst nur eine Kurzgeschichte schreiben), dass sie schon in ihrem zweiten Jahr für eine Anime-Serie adaptiert wurde. Da die Geschichte im Grunde damals gerade erst begonnen hatte, erzählte der Anime sie mit immer größeren Freiheiten zum Manga weiter und wurde schließlich ganz von der Vorlage unabhängig.

Die zweite Adaption "Fullmetal Alchemist: Brotherhood" folgt dafür der Vorlage genauer, ist etwas schneller erzählt und übernahm einige visuelle Gags, die die erste Adaption nicht umgesetzt hatte. Entsprechend erzählen zwei Filme die Serie weiter. Der erste "Fullmetal Alchemist: Der Eroberer von Shambala" setzt an die erste Serie an, der zweite Film "The Sacred Star of Milos" an die zweite. Im Dezember 2017 lief in den japanischen Kinos auch noch eine Realverfilmung an.

Der Film "Fullmetal Alchemist: Der Eroberer von Shambala"

Am Ende von "Fullmetal Alchemist" hat sich Almestris gewandelt. Nach einem Putsch ist die Macht im Land wieder an das Parlament übergegangen. Bei den Kämpfen entdeckte Edward auf der anderen Seite des Tors der Alchemie eine andere Welt, in der die Gesetze der Alchemie nicht kennen – unsere. Seinem Bruder konnte er seinen Körper zurückgeben, doch als Preis dafür, musste er in der alchemielosen Welt bleiben.

Im München des Jahres 1923 forscht er nun an Raketen und beobachtet besorgt die politischen Verhältnisse der Weimarer Republik. Unter den militaristischen und faschistischen Strömungen macht ihm die Thule-Gesellschaft (die es übrigens tatsächlich gab) am meisten Sorgen. Sie weiß ebenfalls von der Existenz seiner Welt. Für das legendäre Shambala halten sie es – und schmieden Eroberungspläne.

In Almestris hat sich Alphonse zu einem talentierten Alchemisten gemausert, doch erinnert er sich nicht mehr an die Reisen mit seinem Bruder. Erst als Experimente der Thule-Gesellschaft ein Loch zwischen den Welten reist, kommt er wieder mit ihm in Kontakt. Die beiden müssen schnell einen Weg finden, einen Krieg zu verhindern.

Wir zeigen "Fullmetal Alchemist – Der Film: Der Eroberer von Shamballa" am 01.05.2018 um 22:25 Uhr auf ProSieben MAXX. Den Film könnt ihr nach der Ausstrahlung 14 Tage lang online ansehen.

Mehr Anime auf ProSieben MAXX