- Bildquelle: Rumiko Takahashi/Shogakukan, Yomiuri TV, Sunrise © Rumiko Takahashi/Shogakukan, Yomiuri TV, Sunrise

Tessaiga

Tessaiga
© Rumiko Takahashi/Shogakukan, Yomiuri TV, Sunrise 2000

Inuyashas legendäres Yōkaischwert, das sich nur zum Schutz von Menschen einsetzten lässt. Es wurde aus einem Reißzahn von Inuyashas Vater Inu no Taishō gefertigt, um seine dämonische Seite unter Kontrolle zu bringen. Mit seiner Fähigkeit 100 Yōkai mit einem einzigen Schwerthieb zu töten, wird es aber immer wieder zum Streitpunkt zwischen den beiden Halbbrüdern Inuyasha und Sesshōmaru.

Tensaiga

Sesshōmaru bekam das Himmelschwert Tensaiga. Die Waffe hat die Fähigkeit, 100 Leben zu retten, jedoch jedes nur einmal. So auch Sesshōmaru, als Inuyasha ihn mit dem Kaze no Kizu verletzte. Er findet die Waffe jedoch eher nutzlos und bevorzugt deshalb andere Schwerter.

Tokijin

Es wurde aus Zähnen von Narakus Abkömmling Goshinki geschmiedet. Sesshōmaru ließ es von Tōtōsais ehemaligen Lehrling Kaijinbō anfertigen. Die Waffe hat die Macht, mit seiner dämonischen Aura Personen zu manipulieren. Sesshōmaru kann dieser Manipulation jedoch widerstehen.

Bakusaiga

Ein mächtiges Schwert, welches in Sesshōmaru versiegelt war. Er erhält es, als er sich als unabhängiger Daiyōkai beweist und die Lehren seines Vaters versteht. Durch die Versiegelung erscheint die Waffe aus seinem eigenen Körper. Die Attacke von Bakusaiga befällt alles, was mit ihm in Berührung kommt und verhindert die Regeneration von Körperteilen.

Sō’unga

Sō’unga
© Rumiko Takahashi/Shogakukan, Yomiuri TV, Sunrise 2009

Das Schwert ist der böse Zwilling von Tenseiga und Tessaiga. Es wurde jedoch nicht von Tōtōsai geschmiedet. Die Waffe enthält die Seele eines bösen Drachens und kann mit einem Schlag 100 Wesen untotes Leben schenken. Keiner außer Inu no Taishō - Inuyashas Vater - konnte seiner Manipulation bisher widerstehen.

Banryuu

Ein großes Schwert, dass von Bankotsu geführt wird, dem Anführer der sieben Krieger. Er versucht mit der Waffe so stark wie ein Yōkai zu werden und tausend Menschen und Dämonen zu töten. Er ist der einzige, der es mühelos anheben kann. Um gegen Tessaiga bestehen zu können, bettet Bankotsu zwei gestohlene Splitter des Juwels der vier Seelen in das Schwert ein.

Kusarigama

Die Kettensichel ist eine traditionelle japanische Waffe. Im Anime tragen der Yōkai Taijiya und auch Kohaku diese. Sie besteht aus einer Kama (Sichel) und einem Kusari (Metallkette mit Eisengewicht). Da diese Waffe bei Ninjas beliebt ist, wird Kohaku oft so genannt – sehr zu seinem Ärgernis.

Hiraikotsu

Hiraikotsu
© Rumiko Takahashi/Shogakukan, Yomiuri TV, Sunrise 2009

Sango bekam ihren Knochenbumerang von ihrem Großvater. Die Waffe ist vielseitig im Fern- und Nahkampf einsetzbar. Aus Dämonenknochen gefertigt, hat sie die Kraft Yōkai und später Auren zu zerschneiden. Sango trägt die Waffe meistens auf ihrem Rücken gebunden.