- Bildquelle: Rumiko Takahashi/Shogakukan, Yomiuri TV, Sunrise 2009 © Rumiko Takahashi/Shogakukan, Yomiuri TV, Sunrise 2009

Was ist ein Yōkai?
Hierbei handelt es sich um den Überbegriff für Dämonen, Geister oder Phantome. Diese Fabelwesen mit besonderen Kräften können oft tierische und menschliche Formen annehmen. Viele von ihnen haben das Ziel, stärker zu werden und sind auf der Suche nach den Splittern des "Shikon no Tama". Menschen gegenüber zeigen sie sich oft feindselig.  

Was ist ein Daiyōkai? 

INUYASHA__EP__105-167__1303663

Yōkai haben zahlreiche Unterarten. Dazu zählen die sogenannten Daiyōkai, bei denen es sich um Riesendämonen mit einer außergewöhnlich großen Macht handelt. Ihnen wird nachgesagt, dass sie über große Territorien und schwächere Dämonen herrschen und Kriege führen. Warum auch nicht, wenn man es kann? 

Was ist ein Inuyōkai? 
Hundedämonen sind grausame Götter, die von Menschen mit bestimmten Ritualen beschworen werden können und auf deren Befehl hin töten. Allerdings sind diese sehr hinterhältig und skrupellos, was sie selbst für ihre Beschwörer zur Gefahr macht. In Einzelfällen gehen Menschen mit ihnen längere Pakte ein und müssen dafür regelmäßig Opfer bringen. 

Was ist ein Hanyō? 
Hanyō wie Inu Yasha bestehen zu einem Teil aus Dämonen und zum anderen aus Menschen. Sie sind normalerweise schwächer als reine Dämonen, können aber in Extremsituationen den vollen Dämonen-Status erlangen. Sowohl von Menschen als auch von Dämonen werden sie deshalb oft verachtet und gefürchtet. 

Was ist ein Kitsune? 

INUYASHA__EP__105-167__1303653

Kitsune stellen eine Mischung aus Fuchs und Mensch dar. Tendenziell sind sie gutartige Dämonen und leben mit den Menschen zusammen. Auch wenn sie zu den schwächeren Yōkai zählen, können sie mit ihrer Fuchsmagie Feuerbälle schießen und sich in Gegenstände verwandeln. Sie sind zudem sehr schlau.  

Was ist ein Kappa? 
Kappa sind vor allem im Wasser lebende, fischähnliche Yōkai, die göttliche Züge in sich tragen sollen. Sie lieben es, Menschen herauszufordern, überschätzen sich dabei aber auch oft und sind an Land leicht zu besiegen und auszutricksen. Kämpft man aber gegen sie im Wasser sollte man mehr als nur einen Rettungsring mitbringen. 

Was ist ein Wolfsyōkai? 

Wolfsyokai

Hierbei handelt es sich um einen Dämonen, der sowohl Menschen- als auch Wolfsgestalt annehmen kann. Wolfsyōkai sind größer als ihre tierischen Artgenossen und können diese sogar kontrollieren. Sie treten in Rudeln auf, leben zumeist in den Bergen, jagen Tiere und manchmal sogar Menschen. Wenn du welche siehst, dann lauf! 

Was ist ein Pantheryōkai? 
Pantherdämonen treten in zwei verschiedenen Formen auf: Die erste Gruppe ähnelt äußerlich Katzen, ist aber nicht besonders stark, die zweite Gruppe sieht beinahe menschlich aus, zählt aber Stärke zu ihren Eigenschaften. Darüber hinaus können diese Pantherōkai gut riechen, hoch springen und spirituelle Fähigkeiten einsetzen.  

Was ist ein Mottenyōkai? 
Mottendämonen haben eine Vielzahl von Stärken aufzuweisen: Sie können fliegen, Wirbelwinde verursachen und gefängnisartige Kokons erstellen. Besonders gefährlich ist aber ihre säurehaltige Seide, die bei Menschen schwere Verbrennungen hervorruft. Auch die Fähigkeit, Seelen zu absorbieren, ist wohl kein Nachteil. 

Was ist ein Oni? 

Oni Inuyasha

Oni haben lange Krallen, Fangzähne und Hörner und werden im Deutschen auch als Teufel oder Oger bezeichnet. Gemeinhin gelten diese Kreaturen als wenig intelligent und äußerst primitiv. Aufgrund ihrer Stärke und Brutalität dienen sie jedoch mächtigeren Yōkai oft als Hilfsmittel im Kampf.