Über die Sendung

Satans Sohn ist ein Netter
"Ist der Typ ein Teufel?!" Den Satz hört Rin Okumura häufig. Er ist sehr stark, aber unbeherrscht, gutmütig aber auch ungeschickt. Jeden Tag gerät er in einer Prügelei und keinen einzigen Job hat er bisher länger als einen Tag behalten. Nur beim Kochen klappt alles, da lässt er die Löffel mühelos tanzen. In letzter Zeit aber wird es immer schlimmer mit ihm, dann und wann sieht er auch noch merkwürdige Kreaturen, irgendetwas passiert da ...

Typische Teenagerprobleme? Wenn es doch nur so wäre. Der Grund für die Unglückssträhne in Rins Leben: Er ist ein Halbdämon, ein wahrer Sohn Satans. Bisher hält ein Sigel seine dämonische Natur zurück, doch das wird schwächer. Schade, dass er bis eben nicht an das Übernatürliche glaubt, obwohl (oder weil) sein Ziehvater, der Priester Shiro Fujimoto als Exorzist arbeitet.

Ausbildung zum Exorzisten
Kurz nachdem sein Erbe offenbar wird, opfert Fujimoto sein Leben, um Rin vor Dämonen, die ihn in die Hölle bringen wollen zu schützen. Rin schwört daraufhin, selbst zum Exorzisten zu werden und sich gegen seinen Vater zu stellen. Er wird in die Heilig-Kreuz-Akademie aufgenommen, einer prestigeträchtigen Schule, die insgeheim im Auftrag des Vatikan Exorzisten ausbildet. Dort trifft er seinen Zwillingsbruder Yukio wieder. Der war schon immer der ruhigere der beiden und hat wohl nur die menschliche Seite ihrer gemeinsamen Mutter geerbt. Sogar zum Exorzisten-Ausbilder hat er es dort schon gebracht.

Zunächst bringt Rins Temperament und Undiszipliniertheit ihm eine Menge Ärger ein. So nach und nach aber gelingt es ihm, seine dämonische Seite anzunehmen und echte Freunde an der Akademie zu schließen. Wird diese Fähigkeiten reichen, um gegen die Macht der Hölle zu bestehen?

Rin Okumura und sein Bruder Yukio sind zwar Halbdämonen, aber auch angehende Exorzisten und Kämpfer gegen die Mächte des Bösen. Wir zeigen die Anime-Serie "Blue Exorcist" - den Fans auch unter dem Originaltitel "Ao no Exorcist" bekannt - in der AnimeNight!

Weitere beliebte Sendungen