- Bildquelle: Bird Studio/ Shueisha, Toei Animation © Bird Studio/ Shueisha, Toei Animation

"Dragon Ball Super" ist die erfolgreiche Fortsetzung der legendären Anime-Reihe "Dragonball" und "Dragon Ball Z". Son Goku, der stärkste Kämpfer auf Erden, macht Bekanntschaft mit Beerus, dem Gott der Zerstörung. Der entpuppt sich trotz seines Titels als zwar gefährlicher, aber auch im Grunde umgänglicher Typ und er erlaubt Vegeta und Son Goku, sich durch seinen Helfer Whis in neuen Kampfkünsten unterrichten zu lassen. So haben die beiden nun schon die Stufe von Saiyajin Göttern (mit blauen Haaren) erreicht und in einem Turnier, bei dem die besten Kämpfer unseres Universums und die des sechsten Universums (insgesamt gibt es zwölf) gegeneinander antreten, den Sieg davongetragen. Nun zieht eine weitere Bedrohung heran, die nicht nur über göttliche Kräfte verfügt, sondern auch die Zeit manipuliert: Black Goku.

Der Hintergrund: Zeitreisen und die Cell-Saga

In der Welt von "Dragon Ball" lässt sich die Vergangenheit nicht wirklich ändern, aber es ist möglich, eine neue Zukunft, eine neue Zeitlinie zu erschaffen. Dies geschah in "Dragon Ball Z" und "Dragon Ball Z Kai" in der Cell-Saga: Trunks, der jugendliche Sohn von Vegeta und Bulma, reiste in die Vergangenheit, um die Z-Kämpfer vor der Bedrohung durch die Cyborgs zu warnen. Nach langen Kämpfen wurde die Bedrohung abgewendet. Als er in seine Zeit zurückkehrte, herrschte dort immer noch Zerstörung, doch immerhin konnte Trunks das Wissen aus den erfolgreichen Kämpfen anwenden, um die Cyborgs und Cell zu besiegen. Trunks Zeitlinie durfte endlich wieder Hoffnung schöpfen!

Darum geht's in der "Future Trunks"-Saga

Die Erde in Trunks' Zeitlinie wird überfallen. Ein Kämpfer, der aussieht wie Son Goku, nur ganz in Schwarz gekleidet, legt alles in Schutt und Asche. Auch Trunks – in dieser Zeitlinie der einzige Saiyajin – kann ihn nicht aufhalten. Er reist in die Vergangenheit, um Son Goku und Vegeta um Hilfe zu bitten. Zeitreisen aber sind streng verboten, eben wegen des Effekts, dass durch sie neue Zeitlinien erschaffen werden! Letztes Mal schlüpfte er wohl unbemerkt durch. Diesmal aber landet er quasi direkt vor dem Liegestuhl, in dem sich Gott Beerus ausruht... und der zerstört die Zeitmaschine. Davon aber wollen sich Trunks und seine Mutter nicht abhalten lassen. Aus einer weiteren Zeitlinie (man kann fast verstehen, dass die Götter, was gegen Zeitreisen haben) existiert ja noche einer weitere.

Beerus schnappt sich in der Zwischenzeit Son Goku und reist mit ihm ins zehnte Universum, zur dortigen Welt der Kaioshin. Er vermutet, dass von dort das Unheil seinen Ursprung genommen hat. Ist vielleicht Zamasu, der höfliche, leise sprechende Kaioshin-Azubi der Schlüssel? Gleichzeitig ruft der allerhöchste Herrscher aller Universen, Allkönig Zeno, Son Goku zu sich. Welches Spiel spielen diese ganzen Götter mit den Sterblichen?

Erst die Reise in Trunks' Zeitlinie kann das Rätsel lösen. Die Welt dort ist mitlerweise apokalyptisch: Unter dem dunkelgrünen Himmel sind die Trümmer der irdischen Städte gerade noch so auszumachen, die Überlebenden harren in Bunkern aus, und im Himmel lacht triumphierend Goku Black. Können Vegeta, Son-Goku und Trunks gegen seine Macht bestehen?

Die "Future Trunks"-Saga auf Deutsch ansehen

Wir zeigen auf ProSieben MAXX ab dem 11. Juni montags bis freitags 16:30 beginnden mit Folge 53 neue Folgen "Dragon Ball Super", der neuesten Fassung des Animes-Klassikers "Dragonballl" erstmals im deutschen Free TV und in deutscher Synchronisation (ger dub). Ihr seht alle Folgen der Saga – Details dazu findet ihr wie immer in unserem Episodenguide – und auch an Nachschub danach ist schon gedacht.

Die Folgen "Dragon Ball Super" könnt ihr wie immer nach der Ausstrahlung kostenlos online streamen.

Mehr Anime auf ProSieben MAXX