- Bildquelle: TOEI ANIMATION EUROPE SAS © TOEI ANIMATION EUROPE SAS

DER STOHHUT

Ruffy und sein Strohhut
© TOEI ANIMATION EUROPE SAS

Na klar, Ruffys Strohhut inspirierte zu dem Namen Strohhut-Piraten. Doch die Kopfbedeckung gehörte einst keinem Geringeren als Gol D. Roger. Später ging der Strohhut an Shanks, der ihn wiederum an Ruffy weitergab. Ein echtes "Geschenk" ist der Hut mit dem markanten roten Band streng genommen allerdings nicht, denn Shanks sagt damals zu Ruffy: "Wenn Du ein berühmter Pirat bist, gibst Du mir diesen Strohhut wieder zurück." Und wenn der Kapitän der Strohhut-Piraten inzwischen KEIN berühmter Pirat ist, dann wissen wir auch nicht, was Shanks unter berühmt versteht.

DIE MITGLIEDER

Robin, Lysop, Chopper und Sanji
© TOEI ANIMATION EUROPE SAS

Im Laufe der Zeit ist die Strohhut-Bande angewachsen. Angefangen hat natürlich alles mit Monkey D. Ruffy, als er im Alter von 17 Jahren auszog, um der König der Piraten zu werden. Zum ersten Crew-Mitglied wurde Zorro, nachdem Ruffy ihn vor der Hinrichtung rettete. Der älteste Strohhut ist – wen wundert's – Brook, der bereits 90 Jahre alt ist. Und das Strohhut-Mitglied mit dem niedrigsten Kopfgeld ist Chopper. Auf ihn ist lediglich eine Belohnung von 100 Berry ausgesetzt, weil die Weltregierung ihn nur für ein Haustier der Piraten hält.

DIE SCHIFFE

Ruffy und die Flying Lamb
© TOEI ANIMATION EUROPE SAS

Das erste Schiff der Strohhut-Piraten war bekanntlich die "Flying Lamb". Ruffy und seine Bande bekamen es von Lämmchen und Miss Kaya geschenkt, nachdem sie Syrop vor Kapitän Black beschützt hatten. Und auch nach dem Ende der "Flying Lamb", seit die Strohhut-Bande mit der "Thousand Sunny" unterwegs ist, lebt das alte Schiff noch irgendwie weiter. Im Soldier Dock System der Sunny steckt nämlich eine Miniaturausgabe der "Flying Lamb", die vor allem für kleine Einkäufe genutzt wird und "Mini Merry II" heißt. Warum sie nicht "Mini Lamb" heißt? Im Englischen und auch im japanischen Original heißt das Schiff "Going Merry". 

DIE ZIELE

Brook, Nami, Franky und Chopper an Deck
© TOEI ANIMATION EUROPE SAS

Es ist kein Geheimnis, dass Ruffy König der Piraten werden will, und natürlich unterstützen ihn seine Strohhut-Piraten nach Kräften dabei. Doch jedes Crew-Mitglied verfolgt auch eigene Ziele. So will Sanji beispielsweise den Allblue finden. Dies ist ein legendäres Meer, in dem der Legende nach die Ströme der vier großen Ozeane zusammenfließen und alle Fische und Meeresfrüchte zu finden sein sollen. Chopper wiederum will ein Medikament entwickeln, mit dem er alle Krankheiten dieser Welt kurieren kann. Und Robin will das Rio-Porneglyph finden, um die wahre Geschichte der Welt zu entdecken.  

DIE GEGENSPIELER

Stohhut-Piraten und Sir Crocodile
© TOEI ANIMATION EUROPE SAS

Als Pirat hat man es nicht leicht… Nicht nur die Weltregierung jagt einen, auch andere Piraten machen einem das Leben schwer. Ein erbitterter Gegenspieler der Strohhut-Piraten ist Buggy, der Clown, der vor allem Ruffy hasst. Fun Fact: Zorro sollte eigentlich nicht Mitglied der Strohhut-Piraten werden, sondern Bodyguard von Buggy. Das verriet kein Geringerer als "One Piece"-Schöpfer Eiichiro Oda. Des Weiteren hat Ruffy natürlich noch eine Rechnung mit Großadmiral Sakazuki offen – immerhin ist er für den Tod von Ace verantwortlich! Und Sir Crocodile ist nicht gut aus Robin zu sprechen, denn sie war einst in dessen Baroque Firma als Agentin tätig, bevor sie sich den Strohhüten anschloss.