- Bildquelle: Wild Bunch © Wild Bunch

Studio Ghibli Klassiker: "Prinzessin Mononoke"

1. Ein Film mit neuen finanziellen Dimensionen

Als der Streifen "Prinzessin Mononoke" 1997 veröffentlicht wurde, war er zu diesem Zeitpunkt der teuerste Anime aller Zeiten. Insgesamt gaben die Ghibli-Studios für die Produktion rund 2,3 Milliarden Yen aus.

5 Fakten zu "Prinzessin Mononoke"_3
© Wild Bunch

2. Ein Film mit naturgetreuen Zeichnungen

Regisseur und Drehbuchautor Hayao Miyazaki und Animator Masashi Ando dienten die Waldlandschaften der Insel Yakushima und des Shirakami-Sanchi-Gebirges als Inspirationen für den Film. Um die Natur noch realistischer nachzeichnen zu können, unternahmen sie mit ihrem Team extra eine Reise zu diesen Orten und blieben mehrere Tage dort.

3. Ein Film mit gesellschaftlichem Anliegen

Die Protagonisten des Films sind überwiegend Menschen, deren Rechte in der mittelalterlichen japanischen Gesellschaft eingeschränkt waren. Mit Madame Eboshi hat ungewöhnlicherweise eine Frau die Führung über die Eisenhütte inne, in der auch ehemalige Prostituierte und ein Leprakranker leben. Ashitakas Stamm der Emishi wurde vertrieben.

4. Ein Filmregisseur mit Traditionsbruch

5 Fakten zu "Prinzessin Mononoke"_2
© Wild Bunch

Der Film ist Hayao Miyazakis einziger Streifen, in dem das Thema Fliegen keine Rolle spielt. Für ihn dient es in seinen Produktionen normalerweise als zentrales Element, um den Zuschauern eine neue Perspektive aufzeigen zu können.

5. Ein Filmregisseur mit Widerstandsfähigkeit

Die US-amerikanische Filmproduktionsgesellschaft Miramax wollte den Film traditionellerweise schneiden, um ihn im Westen besser vermarkten zu können. Miyazaki schickte daraufhin ein Samuraischwert mit der Botschaft "Keine Schnitte" in die USA und hatte damit Erfolg: Erstmals kam ein ungeschnittener Miyazaki-Film in die westlichen Kinos.

Mehr Fakten zu Ghibli und den Filmen

5 spannende Fakten über "Das Schloss im Himmel"
5 Fakten zu "Mein Nachbar Totoro"
5 Fakten über "Chihiros Reise ins Zauberland"
5 Fakten zu "Kikis kleiner Lieferservice"
5 Fakten über "Das wandelnde Schloss"
5 Fakten zum Studio Ghibli

Filme streamen