Haikyuu

Morgen • 17:35 Uhr

Anzeige

Darum geht es im Volleyball-Anime "Haikyuu!"

Volleyball - dieser Sport hat Shouyou Hinatas Begeisterung geweckt, seitdem er die Übertragung eines Profispiels im Fernsehen gesehen hat. Der Oberschüler ist zwar klein, aber ein Energiebündel und hofft, seine fehlende Größe durch Sprungkraft und Schnelligkeit wett machen zu können, genauso wie ein ebenfalls kleiner Profispieler, den er bei der Übertragung gesehen hat. Selbst als seine in der Mittelschule zusammengestellte Amateurmannschaft bei einem Turnier von Profis gnadenlos platt gemacht wird, entmutigt ihn das nicht, sondern spornt ihn im Gegenteil noch mehr an.

Anzeige

Er wechselt auf die für ihr Volleyballteam bekannte Karasuno-Oberschule und tritt deren Volleyballmannschaft bei, nur um zu seinem Entsetzen festzustellen, dass deren neuer Star - Tobio Kageyama - einer derjenigen Spieler ist, der seine damalige Mannschaft so sehr gedemütigt hat! Es hilft nichts: Volleyball ist ein Teamsport - sie müssen ihren Streit begraben, wenn sie mitspielen wollen. Und so entsteht nicht nur ein ungewöhnliches Team sondern auch eine besondere Freundschaft.

"Haikyuu!" (auch "Haikyu!!" geschrieben) ist eine Animeserie basierend auf dem gleichnamigen Manga von Haruichi Furudate. Mit einer Mischung aus Comedy und Drama folgt sie dem Weg des Oberschülers Shōyō Hinata und seinen Teamkameraden der Volleyballmannschaft der Karasuno-Schule.  Mit Humor und Spannung erzählt die Serie davon, wie die Teenager als Sportler und auch als Menschen wachsen.

"Haikyuu!" - Die zweite und dritte Staffel

Volleyball ist die große Leidenschaft von Oberschüler Shōyō Hinata. In der ersten Staffel wechselte er extra auf die Karasuno-Schule, um dessen Volleyballteam beitreten zu können. Klein ist er zwar und unerfahren, aber hoch motiviert und ein genialer Springer. Zusammen mit seinem ehemaligen Rivalen Tobio Kageyama hat er sich einen festen Platz in der Mannschaft gesichert, die in Ukai endlich auch einen guten Trainer bekommen hat. Zwar sind sie bei den Präfekturmeisterschaften ausgeschieden, doch der Kampfkraft der "jungen Krähen", wie die Mannschaft von Karasuno heißt, ist ungebrochen. Nun wollen sie sich für das Frühlingsturnier qualifizieren, das sie nach Tokyo bringen könnte!

Nur besteht selbst die Karasuno-Schule nicht nur aus Volleyball: Die Schüler müssen ihren Notenschnitt halten, sonst wird ihnen der Besuch des Trainingscamps verboten. Das wird hart und bitter gerade für Hinata! Auch in der Volleyballhalle ist die Stimmung ernst: Allen ist klar, dass sie ihre Techniken verbessern müssen - und manche müssen sich klar werden, ob sie das Zeug haben, Teil der Mannschaft zu bleiben.

"Haikyuu!" - Die vierte Staffel

Karasuno hat sich für das Frühjahrsturnier qualifiziert, doch Hinata kann sich nicht wirklich freuen: Während viele Mitglieder der Mannschaft für ein spezielles Trainingscamp ausgewählt wurden - Kageyama sogar zum japanischen Jugendcamp! - ging er leer aus.

Nun, Hinata hat sich bisher noch nie davon aufhalten lassen, dass jemand ihn nicht talentiert genug für Volleyball hielt und so schmuggelt er sich doch in ein Camp ein, wo er dank eines mitleidigen Trainers wenigstens als Balljunge mitmachen darf. So weit zurückgesetzt zu werden weckt nun doch Zweifel in ihm, aber er versucht dennoch so viel aus dem Training mitzunehmen wie möglich. Also die Mannschaft wieder zusammenkommt, haben sich alle mehr oder weniger stark verändert und sie müssen erst wieder lernen, richtig zusammenzuspielen.

Haiykuu Charaktere
Artikel

Die Charaktere von Haikyuu

  • 20.04.2023
  • 09:40 Uhr
Anzeige

"Haikyuu!" - Die Animeserie auf Deutsch

Volleyball ist in Japan keine besonders bekannte Sportart, und wohl seit den Zeiten von "Mila Superstar" kaum im Manga- und Animebereich vertreten gewesen. Doch Manga-Zeichner Haruichi Furudate, über den außer seinen Pseudonym nicht viel bekannt ist, hat es geschafft, den Sport ins Bewusstsein der japanischen Jugendlichen zu bringen, ähnlich wie vor Jahren "Captain Tsubasa" das Fußballspielen. Die "jungen Krähen" der Karasuno-Volleyballmannschaft, wie sich das Team mit Shôyô Hinata, Tobio Kageyama, Daichi Sawamura, Koushi Sugawara und Yuu Nishinoya nennt, hat sich mit ihrer Mischung aus liebenswerten Ticks und Entschlossenheit in die Herzen der Fans gespielt.

Anzeige

Der Manga erschein von 2012 bis 2020 im Weekly Shounen Jump Magazin des Shueisha Verlags und in Sammelbänden. 2014 wurde die Serie vom Animationsstudio Production I.G. für eine Anime-Adaption aufgegriffen. Unter der Regie von Susumu Mitsunaka und ab Staffel vier Masako Sato entstanden so bis 2020 vier Staffeln der Serie. 

"Haikyuu!" - Die Deutsche Synchronisation 

2017, fünf Jahre nach dem Start des Mangas erschien "Haikyuu!" in deutscher Übersetzung bei Kazé, im gleiche Jahr kam die Anime-Serie auf DVD bei Peppermint heraus. Die Synchronisation übernahm das Studio Oxygen unter der Regie von Ila Panke. In den Hauptrollen sind Christian Zeiger (Shouyou Hinata), Roman Wolko (Tobio Kageyama), Konrad Bösherz (Koushi Sugawara), Dennis Saemann (Yuu Nishinoya) und Arne Stephan (Daichi Sawamura) zu hören.

Anzeige
Mehr Anine-Wissen
Anime-Welt in einer japanischen Stadt
Thema

Anime-Serien und -Filme

Tauche in die Anime-Welt von ProSieben MAXX ein und erlebe Abenteuer mit deinen Lieblings-Charakteren Ruffy, Conan, Son Goku, Naruto und vielen mehr!

Anzeige
Mehr Anime-Serien

© 2024 Seven.One Entertainment Group